Facebook Pixel
Freizeit > Kochen

Gut, schnell, günstig: Zehn Hackfleisch-Rezepte

Hackfleisch gehört zu den Klassikern. Hackbraten, Hacktätschli und Bolognese sind am beliebtesten. Hackfleischgerichte lassen sich meistens gut vorbereiten, Resten kann man tiefkühlen oder anderntags als Lunch an den Arbeitsplatz oder in die Schule mitnehmen. Zehn feine Hackfleisch Rezepte finden Sie hier.

Einsiedler Hacktopf

Einsiedler Hackfleisch

Hier finden Sie diese 10 Rezepte:

Hackfleisch-Rezepte: Einsiedler Hackfleisch

Für 4 Personen
Zubereitung: ca. 35 Minuten

Zutaten

500 g Hackfleisch (Rind oder gemischt)
Bratbutter oder Bratcrème
1 EL Mehl
250 g Zwiebeln, gehackt
1 dl Weisswein oder Fleischbouillon
2 dl Fleischbouillon
1 Lorbeerblatt
2 Gewürznelken
300 g Lauch, gerüstet, in Ringe geschnitten
200 Kräuterweichkäse, z.B. Nidelchäs mit Kräutern, gewürfelt
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Lorbeer zum Garnieren

Zubereitung

  1. Fleisch in 2 Portionen in Bratbutter anbraten. Alles in die Pfanne zurückgeben. Mehl darüberstäuben, anrösten. Hitze reduzieren. Zwiebeln beifügen, andämpfen. Mit Wein und/oder Bouillon ablöschen. Lorbeer und Nelken dazugeben. Zugedeckt bei kleiner Hitze 10 Minuten köcheln lassen.
  2. Lauch daruntermischen, ca. 5 Minuten knapp weich köcheln lassen. Lorbeer und Nelken entfernen. Käse dazumischen, abschmecken.
  3. Auf vorgewärmten Tellern anrichten, garnieren.

Dazu passt eine feine Polenta oder Butterhörnli. Statt Kräuterweichkäse Kümmelweichkäse verwenden.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 497 Kalorien, 37 g Eiweiss, 34 g Fett, 7 g Kohlenhydrate.

Text und Foto: Swissmilk

 

Hackfleisch Rezepte: Spinatomeletten mit Gemüsehackfleisch

Spinatomeletten mit Gemüsehackfleisch

Für 4 Personen
Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten
Stehen lassen: ca. 30 Minuten

Zutaten

Spinatomeletten:
200 g Mehl
½ TL Salz
ca. 4 dl Milchwasser (halb Milch/halb Wasser)
4 Eier
100 g Blattspinat
Bratbutter oder Bratcrème

Füllung:
300 g gehacktes Rindfleisch
Bratbutter oder Bratcrème
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 Bundzwiebel, in Ringe geschnitten
je 150 g Eiszäpfli und Rüebli, gerüstet, klein gewürfelt
1½ EL Mehl
1 dl Weisswein oder Fleischbouillon
ca. 3,5 dl Fleischbouillon
1 EL Majoran, gehackt
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Majoran zum Garnieren

Zubereitung

  1. Für den Omelettenteig alle Zutaten im Mixer mixen. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 30 Minuten stehen lassen.
  2. Für die Füllung Fleisch in der heissen Bratbutter anbraten. Knoblauch, Zwiebeln und Gemüse mitdämpfen. Mit Mehl bestreuen und mit Wein oder Bouillon ablöschen. Bouillon dazugiessen, würzen, 10-15 Minuten köcheln lassen.
  3. Aus dem Omelettenteig 8-12 Omeletten backen, im auf 80 °C vorgeheizten Ofen warm stellen.
  4. Omeletten mit dem Gemüsehackfleisch füllen, auf vorgewärmte Teller geben und garnieren.

Dazu passt gemischter Blattsalat.
Eiszäpfli ist eine Radieschen-Sorte mit langen, weissen Knollen. Sie sind auf dem Markt erhältlich.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 499 Kalorien, 32 g Eiweiss, 18 g Fett, 49 g Kohlenhydrate.

Text und Foto: Swissmilk

 

Hackfleisch Rezepte: Hackfleischkuchen

Hackfleischkuchen

Für 4-6 Personen
Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten
Backen: ca. 35 Minuten
1 Blech von 28-30 cm Ø

Zutaten

500 g Kuchenteig
3 Tranchen Modelschinken

Füllung:
500 g Gehacktes, z. B. Dreierlei
Bratbutter oder Bratcrème
50 g Speckwürfelchen
2 Zwiebeln, fein gehackt
je 75 g Rüebli und Lauch, fein gewürfelt
2 EL Mehl
2 EL Tomatenpüree
1 dl Rotwein oder Fleischbouillon
2 dl Fleischbouillon
2 EL Majoran, fein gehackt
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Paprika1 Eigelb, mit 1 EL Milch verrührt, zum Bestreichen

Zubereitung

  1. 2/3 des Teiges rund auswallen. Ausgebuttertes Blech damit auslegen, sodass der Teigrand 1-2 cm über den Rand vorsteht. Teigboden mit einer Gabel einstechen. Schinken darauf legen. Restlichen Teig ebenfalls rund (Ø 28-30 cm) auswallen. Beides kühl stellen.
  2. Für die Füllung Fleisch in der heissen Bratbutter anbraten. Speckwürfel und Gemüse kurz mitbraten. Mehl und Tomatenpüree zugeben, mit Rotwein oder Bouillon ablöschen. Fleischbouillon dazugiessen. Etwas einkochen,würzen und auskühlen lassen.
  3. Die Fleischfüllung auf dem mit Schinken belegten Teigboden verteilen. Teigrand innen mit Eigelb bestreichen.Teigdeckel darauf legen. Teigränder gut zusammendrücken und nach oben stehen lassen. Mit dem restlichen Ei bestreichen. Teigdeckel mit einer Gabel einstechen. In der unteren Hälfte des auf 220 °C vorgeheizten Ofens 30- 40 Minuten backen.

Dazu passen Gemüse oder gemischter Salat.
Der Fleischkuchen kann ½ Tag im Voraus zubereitet werden. Zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.
Je nach Saison anderes Gemüse oder Pilze verwenden.
Schneller gehts mit zwei rund ausgewallten Kuchenteigen.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 626 Kalorien, 33 g Eiweiss, 30 g Fett, 52 g Kohlenhydrate.

Text und Foto: Swissmilk

 

Hackfleisch Rezepte: Hackfleisch-Eintopf

Hackfleisch-Eintopf

Für 4 Personen
Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Zutaten

600 g Hackfleisch
Bratbutter oder Bratcrème
1 Zwiebel, gehackt
2-3 Rüebli, in Scheiben geschnitten
1 kleiner Lauch, gerüstet, halbiert, in Streifen geschnitten
½ kleiner Sellerie, in Würfel geschnitten
200 g Langkornreis
2-3 EL Tomatenpüree
1 Dose Pelati à 400 g, samt Saft
ca. 4 dl Bouillon
Salz
Pfeffer
1 Prise Zucker

Zubereitung

  1. Hackfleisch in der heissen Bratbutter anbraten. Zwiebeln und Gemüse beifügen, bei mittlerer Hitze mitbraten. Reis und Tomatenpüree dazugeben. Mit Pelati samt Saft und Bouillon ablöschen. Aufkochen und würzen.
  2. Zugedeckt 20 Minuten köcheln. Nach Bedarf wenig Wasser beifügen.
  3. In Tellern anrichten.

Dazu passt Vollkornbrot.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 581 Kalorien, 38 g Eiweiss, 26 g Fett, 49 g Kohlenhydrate.

Text und Foto: Swissmilk

 

Hackfleisch Rezepte: Kartoffeln mit Gemüse-Hackfleisch

Kartoffeln mit Gemüse-Hackfleisch

Für 4 Personen
Zubereitung: ca. 30 Minuten
Überbacken: ca. 20 Minuten
1 ofenfeste Form oder Blech

Zutaten

8 grosse Gschwellti, ungeschält
Butter, flüssig, zum Bepinseln

Füllung:
200 g gehacktes Rindfleisch
Bratbutter oder Bratcrème
1 Zwiebel, fein gehackt
80 g frische Maiskörner
80 g Zucchini, fein gewürfelt
0,5 dl Fleischbouillon
100 g saurer Halbrahm
3 EL geriebener Bergkäse
½ EL Thymianblättchen
Salz

Pfeffer aus der Mühle
Paprika

Thymian zum Garnieren

Zubereitung

  1. Kartoffeln quer durchschneiden, bis auf einen 1 cm breiten Rand aushöhlen. Ausgehöhltes mit einer Gabel fein zerdrücken, beiseitestellen. Kartoffeln aussen mit Butter bepinseln, in eine ofenfeste Form oder auf ein Backblech legen.
  2. Füllung: Fleisch in Bratbutter anbraten, Hitze reduzieren. Zwiebel, Mais und Zucchini beifügen, andämpfen. Mit Bouillon ablöschen, zugedeckt 5-10 Minuten köcheln, Pfanne von der Platte nehmen. Beiseitegestelltezerdrückte Kartoffeln, sauren Halbrahm, Käse und Thymian daruntermischen, würzen. In den Kartoffeln verteilen.
  3. In der Mitte des auf 220 °C vorgeheizten Ofens 15-20 Minuten überbacken.

Statt Thymian Salbei oder Oregano verwenden.

Dazu passt ein gemischter Saisonsalat.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 340 Kalorien, 17 g Eiweiss, 17 g Fett, 29 g Kohlenhydrate.

Text und Foto: Swissmilk

 

Hackfleisch Rezepte: Hörnli mit Lauch-Hackfleisch-Sauce

Hörnli mit Lauch-Hackfleisch-Sauce

Für 4 Personen
Zubereitung: ca. 30 Minuten

Zutaten

Lauch-Hackfleisch-Sauce:
400 g Hackfleisch
Bratbutter oder Bratcrème
200 g Lauch, gerüstet, fein geschnitten
1 rote Peperoncini, in Ringe geschnitten, nach Belieben
entkernt
1 dl Weisswein oder Fleischbouillon
2,5 dl Fleischbouillon
Salz

Teigwaren:
400 g Hörnli
Butter zum Verfeinern

Zubereitung

  1. Sauce: Hackfleisch in der heissen Bratbutter anbraten. Lauch und Peperoncini mitdämpfen. Mit Wein oder Bouillon ablöschen. Fleischbouillon dazugiessen, aufkochen, 5-10 Minuten bei kleiner Hitze köcheln, würzen.
  2. Teigwaren: Hörnli in siedendem Salzwasser al dente kochen. Abgiessen, mit Butter verfeinern.
  3. Hörnli mit der Sauce in vorgewärmte tiefe Teller verteilen.

Nach Belieben mit geriebenem Käse servieren.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 637 Kalorien, 35 g Eiweiss, 22 g Fett, 72 g Kohlenhydrate.

Text und Foto: Swissmilk

 

Würzige Hamburger mit Jogurtsauce

Würzige Hamburger mit Jogurtsauce

Für 4 Personen
Zubereitung: ca. 50 Minuten

Zutaten

Hamburger:
400-500 g gehacktes Rindfleisch
1 Ei
4-5 EL Paniermehl
½-¾ TL Salz
Pfeffer
1 TL Paprika
1 TL Kreuzkümmelpulver
½ TL Zimt nach Belieben
2 EL gehackte Petersilie
1-2 EL gehackter Koriander
1-2 EL gehackte Pfefferminze
Bratbutter oder Bratcrème

Jogurtsauce:
300 g griechisches Jogurt nature
wenig Salz
Pfeffer
4 flache Kernen- oder Ruchbrötchen
4-8 Salatblätter, z.B. Batavia
2-4 Bundzwiebeln, in Scheiben geschnitten

Zubereitung

  1. Hamburger: Alle Zutaten bis und mit Pfefferminze in eine grosse Schüssel geben, kneten. In vier Portionen teilen, mit nassen Händen zu 1,5 cm dicken Burgern formen. In der heissen Bratbutter beidseitig insgesamt 10-15 Minuten braten.
  2. Sauce: Alle Zutaten verrühren.
  3. Brötchen quer halbieren. Schnittflächen mit Jogurtsauce bestreichen. Mit Fleisch, Salatblättern und Bundzwiebeln belegen, Deckel aufsetzen.

Mit Salat servieren.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 484 Kalorien, 34 g Eiweiss, 18 g Fett, 48 g Kohlenhydrate.

 
Text und Foto: Swissmilk

Hackfleisch-Brötchen

Hackfleisch-Brötchen

Für 2 Personen
Zubereitung: ca. 25 Minuten

Zutaten

2 Mütschli oder andere Brötchen

Füllung:
200 g gehacktes Rindfleisch
Bratbutter oder Bratcrème
1 Knoblauchzehe, gepresst
½ Zwiebel, fein gehackt
1 EL Thymianblättchen
1 EL fein geschnittene Pfefferminze
1,5 dl Weisswein oder Fleischbouillon
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Tomate, gewürfelt
¼ Gurke, in Stäbchen geschnitten

Garnitur:
Chiliflocken und Thymian zum Bestreuen
3-4 EL Kräuter-Hüttenkäse

Zubereitung

  1. Brötchen quer halbieren, Inneres herausnehmen, fein hacken. Ausgehöhlte Brötchen auf Teller stellen.
  2. Füllung: Hackfleisch in der heissen Bratbutter anbraten. Knoblauch, Zwiebel, Kräuter und gehacktes Brötcheninneres mitdämpfen. Mit Wein oder Bouillon ablöschen, zu einer dicken Sauce einkochen, würzen.
  3. Hackfleisch in die Brötchen füllen, mit Tomaten und Gurken belegen. Mit Chiliflocken und Thymian bestreuen, Hüttenkäse dazu servieren.

Nach Belieben Hackfleischsauce auf Toastbrotscheiben servieren, mit Gemüse, Kräutern und Hüttenkäse garnieren.

Dazu passt Salat.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 519 Kalorien, 31 g Eiweiss, 16 g Fett, 50 g Kohlenhydrate.

Text und Foto: Swissmilk

 

Hackfleisch Rezepte: Hackfleischsugo auf Krawättli

Hackfleischsugo auf Krawättli

Für 4 Personen
Zubereitung: ca. 30 Minuten

Zutaten

Hackfleischsugo:
400 g Hackfleisch
Bratbutter oder Bratcrème
2 EL Mehl
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 dl Rotwein oder Fleischbouillon
1 dl Fleischbouillon
400 g gehackte Pelati aus der Dose
3 EL gehackter Majoran
Salz
Pfeffer aus der Mühle

400-500 g Teigwaren, z.B. Krawättli
Butter zum Verfeinern

Majoran zum Garnieren

Zubereitung

  1. Sugo: Hackfleisch in der heissen Bratbutter anbraten. Mehl kurz mitrösten. Zwiebel und Knoblauch mitdämpfen, mit Wein und/oder Bouillon ablöschen. Pelati und Majoran beifügen, aufkochen, bei kleiner Hitze 10-15 Minuten köcheln, würzen.
  2. Teigwaren in siedendem Salzwasser al dente kochen, abgiessen, mit Butter verfeinern.
  3. Krawättli in vorgewärmte Teller geben, Hackfleischsugo daraufgeben, garnieren.

Nach Belieben mit frisch geriebenem Käse servieren.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 663 Kalorien, 36 g Eiweiss, 22 g Fett, 77 g Kohlenhydrate.

Text und Foto: Swissmilk

 

Hackfleisch Rezepte: Klassischer Hackbraten

Klassischer Hackbraten

Für 4 Personen
Zubereiten: ca. 45 Minuten
Schmoren: ca. 1 Stunde
1 Bratgeschirr

Zutaten

Hackbraten:
500 g gemischtes Hackfleisch
100 g Kalbsbrät
1 Ei, verquirlt
3 EL Paniermehl
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 Bund Petersilie, fein gehackt
1 TL Salz
Pfeffer, Paprika
Bratbutter oder Bratcrème
ca. 3 dl Bouillon
600 g Rüebli, gerüstet in Stücke geschnitten
1 besteckte Zwiebel, halbiert (1 Lorbeerblatt und 2 Nelken)
Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Hackbraten: Alle Zutaten mischen, von Hand kneten, bis eine gleichmässige Masse entsteht.
  2. Aus der Masse einen Braten formen.
  3. Bratbutter oder Bratcrème im Bratgeschirr erhitzen. Hackbraten auf mittlerer Stufe rundum anbraten. Braten erst wenden, wenn sich eine Kruste gebildet hat. Mit Bouillon ablöschen, Rüebli und besteckte Zwiebel um den Braten verteilen. Kurz aufkochen. Auf kleiner Stufe zugedeckt 50-60 Minuten schmoren.
  4. Braten und Rüebli aus dem Geschirr nehmen, Jus absieben. Braten und Rüebli zurück in das Geschirr geben und 10 Minuten ruhen lassen. Jus in einer Pfanne zur gewünschten Konsistenz einkochen und abschmecken.
  5. Braten tranchieren, mit Jus und Rüebli servieren.

Dazu passen Nudeln oder Kartoffelstock.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 483 Kalorien, 31 g Eiweiss, 33 g Fett, 16 g Kohlenhydrate.

Text und Foto: Swissmilk