Facebook Pixel
Freizeit > Kochen

Probieren Sie leckeres Cordon Bleu und Plätzli

Lust auf Cordon Bleu oder Plätzli? Probieren Sie die unterschiedlichen Rezepte zu Cordonbleu und Plätzli. Die Zubereitung geht schnell und einfach. Lassen Sie es sich schmecken!

Poulet-Cordon-Bleu

Poulet-Cordon-Bleu

Hier finden Sie die folgenden fünf Rezepte:

Zubereitung: ca. 30 Minuten

Zutaten

Für 4 Personen
4 Pouletbrüstchen, ca. 600 g, vom Metzger zum Füllen aufgeschnitten und flach geklopft
Salz
Pfeffer
Bratbutter oder Bratcrème

Füllung:
100 g Gruyère AOC, in 4 dünne Scheiben geschnitten
4 Schinkentranchen, ca. 150 g


Panade:
2-3 EL Mehl
1 Ei, verquirlt
100 g Paniermehl
1 Zitrone, in Spalten geschnitten

Zubereitung

  1. Fleisch innen und aussen würzen.
  2. Füllung: Je 1 Käsescheibe mit einer Schinkentranche umwickeln, auf die untere Fleischhälfte legen. Rundum sollte ein 2-3 cm breiter Rand frei bleiben. Zweite Fleischhälfte darüberlegen, Ränder gut zusammendrücken und die Luft hinausdrücken.
  3. Panade: Mehl, Ei und Paniermehl je in einen tiefen Teller geben. Das Fleisch zuerst im Mehl wenden, überflüssiges Mehl abklopfen. Dann im Ei und anschliessend im Paniermehl wenden, gut andrücken.
  4. Cordons bleus portionenweise bei mittlerer Hitze in genügend Bratbutter beidseitig je 5-6 Minuten knusprig braten. Mit Zitronenspalten servieren. Dazu passen Pommes frites oder Teigwaren.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 479 kcal, 56g Eiweiss, 17g Fett, 25g Kohlenhydrate.

Rezept: swissmilk.ch

Wiener Schnitzel

Wiener Schnitzel

Vorbereiten: Fleisch ca. 30 Minuten vor dem Braten aus dem Ku?hlschrank nehmen
Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten

Zutaten

Für 4 Personen
Klarsichtfolie
4 Kalbsschnitzel, z. B. Eckstück, je 100-125 g
Paprika
Salz
Pfeffer

Panade:
2-3 EL Mehl
ca. 100 g Paniermehl
1 Ei
1 EL Milch
Bratbutter oder Bratcrème
1 Zitrone, in Scheiben geschnitten

Zubereitung

  1. Die Kalbsschnitzel flach auf Klarsichtfolie auslegen, mit Klarsichtfolie belegen und mit dem Wallholz 2-3 mm dünn walzen oder mit dem Fleischklopfer flach klopfen. Klarsichtfolie entfernen, Fleisch würzen.
  2. Für die Panade Mehl und Paniermehl je in einen Teller geben. Ei mit Milch verquirlen, in einen Teller geben.
  3. Kurz vor dem Braten das Fleisch zuerst im Mehl wenden, überflüssiges Mehl abklopfen. Dann im Ei und anschliessend im Paniermehl wenden, gut andrücken.
  4. Schnitzel portionenweise bei mittlerer Hitze in genügend Bratbutter beidseitig je 2-3 Minuten knusprig braten. Mit Zitronenscheiben servieren. Bei Bedarf kurz im auf 60-80 °C vorgeheizten Ofen, mit leicht geöffneter Ofentür, warm stellen.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 272 kcal, 31g Eiweiss, 6g Fett, 24g Kohlenhydrate.

Rezept: swissmilk.ch

Cordon-Bleu mit hausgemachtem Ketchup

Cordon-Bleu mit hausgemachtem Ketchup

Zubereitung: ca. 1 ½ Stunden

Zutaten

Für 4 Personen
Backpapier für die Bleche

Ketchup:
1 grosse Zwiebel, in Stücke geschnitten
1 Knoblauchzehe, gehackt
Butter zum Dämpfen
1 kg reife Fleischtomaten, gerüstet, in Stücke geschnitten
3 Gewürznelken
2 Lorbeerblätter
5 schwarze Pfefferkörner, zerstossen
1-3 Zimtstange
0,5 dl weisser Balsamico-Essig
½ TL Salz
½ TL Paprika
40 g Rohzucker
50 g Tomatenpüree

Ofen-Frites:
1 kg grosse, festkochende Kartoffeln, geschält, in 1 cm dicke Schnitze geschnitten
2 EL Bratcrème
wenig Salz oder Kräutersalz

Cordon bleu:
4 Schweinsschnitzel, z.B. Huft, je 100 g, vom Metzger zum Füllen aufgeschnitten und flach geklopft
Salz
Pfeffer
4 dünne Scheiben milder Appenzeller, je ca. 30 g
4 Tranchen Schinken
2-3 EL Mehl
1 Ei, verquirlt
100 g Paniermehl
Bratbutter oder Bratcrème

Zubereitung

  1. Ketchup: Zwiebel und Knoblauch in der Butter andämpfen. Tomaten beifügen, mitdämpfen. Nelken, Lorbeerblätter, Pfeffer und Zimt dazugeben. Zugedeckt 10 Minuten bei kleiner Hitze köcheln, 20 Minuten ohne Deckel köcheln. Durch ein Sieb streichen und wieder in dieselbe Pfanne geben. Restliche Zutaten dazugeben, weitere 20-30 Minuten zur gewünschten Konsistenz einkochen (ergibt ca. 2,5 dl).
  2. Ofen-Frites: Kartoffeln und Bratcrème in einer Schüssel mischen. Auf zwei mit Backpapier belegte Bleche verteilen. Im auf 200°C vorgeheizten Ofen (Umluft) 15-25 Minuten backen. Bleche bei Bedarf wechseln. Frites nach Belieben in den letzten 2-3 Minuten unter dem eingeschalteten Ofengrill knusprig backen, salzen.
  3. Cordon bleu: Fleisch innen und aussen würzen. Je 1 Käsescheibe mit 1 Schinkentranche umwickeln, auf die untere Schnitzelhälfte legen. Zweite Schnitzelhälfte darüberlegen, Ränder gut zusammendrücken. Zuerst im Mehl, dann im Ei und anschliessend im Paniermehl wenden. Fleisch bei mittlerer Hitze in genügend Bratbutter beidseitig je 4-5 Minuten knusprig braten.
  4. Cordons bleus und Ofenkartoffeln auf Tellern anrichten, mit dem Ketchup servieren. Ketchup heiss in Sirupflaschen oder Einmachgläser füllen, sofort verschliessen. Haltbarkeit: 2-3 Monate. Geöffnetes Ketchup im Kühlschrank lagern und rasch konsumieren.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 757 kcal, 45g Eiweiss, 25g Fett, 85g Kohlenhydrate.

Rezept: swissmilk.ch

Gefüllte Plätzli an Kräutersauce

Gefüllte Plätzli an Kräutersauce

Zubereitung: ca. 30 Minuten

Zutaten

Für 4 Personen
Zahnstocher

Gefüllte Plätzli:
4 dünne Schweinsplätzli, z. B. Nierstück, zum Füllen eingeschnitten, je ca. 100 g
4 Rohschinkentranchen, ca. 40 g
80 g Bündner Kräuterkäse oder Tilsiter, in 4 Scheiben geschnitten
Bratbutter oder Bratcrème
½ TL Salz
Pfeffer aus der Mu?hle

Kräutersauce:
1 kleine Zwiebel, fein gehackt
Butter zum Dämpfen
1 dl Weisswein oder Fleischbouillon
1 dl Fleischbouillon
1 dl Halbrahm
1 TL Maisstärke
2 EL Thymianblättchen
Salz
Pfeffer aus der Mühle
4 Thymianzweige zum Garnieren

Zubereitung

  1. Plätzli: Fleisch flach auslegen, bei Bedarf etwas grösser klopfen. Eine Hälfte mit Rohschinken und Käse belegen, zweite Hälfte darüberlegen und mit Zahnstochern feststecken. Fleisch portionenweise in der heissen Bratbutter 4-5 Minuten braten, würzen, warm stellen.
  2. Sauce: Zwiebel in der Butter in derselben Bratpfanne andämpfen. Mit Wein oder Bouillon ablöschen, zur Hälfte einkochen. Bouillon, Rahm und Maisstärke verrühren, unter Rühren in die Sauce geben, aufkochen. Thymian beifügen, kurz ziehen lassen, würzen. Fleisch in der Sauce erhitzen, nicht kochen, heiss servieren. Mit in Butter gebratenen Spätzli servieren. Statt Schweinsplätzli Kalbsplätzli verwenden.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 345 kcal, 31g Eiweiss, 22g Fett, 3g Kohlenhydrate.

Rezept: swissmilk.ch

Pilz-Saftplätzli

Pilz-Saftplätzli

Zubereitung: ca. 20 Minuten
Garen im Dampfkochtopf: ca. 20 Minuten

Zutaten

Für 4 Personen

Saftplätzli:
2 EL Senf
1 TL Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 EL Thymianblättchen
8 Rindsplätzli, z. B. Nuss oder Eckstück, ca. 500 g
300 g Champignons oder gemischte Pilze, geputzt, halbiert
2 Zwiebeln, in Ringe geschnitten
50 g Speckwürfelchen
einige Thymianzweige und Lorbeerblätter
1 dl Weisswein oder Fleischbouillon

Zubereitung

  1. Plätzli: Senf, Salz, Pfeffer und Thymian verrühren, Plätzli damit bestreichen.
  2. Lagenweise Pilze, Zwiebeln, Speck, Thymian, Lorbeer und Fleisch im Dampfkochtopf einschichten, Wein oder Bouillon dazugiessen. Topf verschliessen, erhitzen, bis der zweite rote Ventilring erscheint. Auf dieser Stufe 20 Minuten garen. Topf von der Platte nehmen, Ventil absinken lassen, erst dann öffnen. Dazu passen Rösti oder Nudeln und Gemüse. Variante ohne Dampfkochtopf: Zutaten wie oben beschrieben in einen Brattopf schichten, zugedeckt 1½ Stunden schmoren.

Nährwerte

Eine Portion enthält: 414 kcal, 65g Eiweiss, 12g Fett, 8g Kohlenhydrate.

Rezept: swissmilk.ch

Text und Foto: Swissmilk