Gesunde Znüni-Ideen

Lernen, üben, experimentieren, konzentrieren: Dabei verbrauchen Kinder im Laufe eines Morgens viel Energie. Auftanken lässt sich mit Hilfe einer Znüni-Box voller gesunder Snacks.

Ein Znüni kann Freude bereiten

Vollkornbrot, Obst und Gemüse in der Znüni-Box ist gesund. Foto: romrodinka, iStock, Thinkstock

Wie das Essen, so die Konzentration: Die Qualität der Mahlzeiten am Morgen beeinflusst entscheidend die Leistungsbereitschaft in der Schule. Der Znüni ergänzt das Frühstück – und sorgt so für einen weiteren neuen Energiekick.

Das gehört in die Znüni-Box

Frisches Obst und Gemüse sind die wesentlichen Bestandteile eines sinnvollen Znünis. «Ein Apfel oder natürlich auch jede andere Saisonfrucht liefert Energie und wertvolle Inhaltsstoffe, die Kinder für einen gesunden Stoffwechsel brauchen. Mit einem Becher Wasser dazu ist das die beste Voraussetzung, auch in den letzten Morgenstunden noch aufmerksam zu sein», so das Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Universität Zürich, das Informationen über einen sinnvollen Znüni zusammengestellt hat. Ungesüsste Milchprodukte wie Joghurt nature und ein Trinkpack Milch können die Zwischenmahlzeit ergänzen.

Obst und Gemüse gehören also immer in die Znüni-Box. Vorsicht ist bei Fruchtsaft, Dörrfrüchten und Bananen geboten. Sie enthalten zwar viele Vitamine, Nährstoffe und Mineralstoffe, aber auch konzentrierten fruchteigenen Zucker und Säuren, die schädlich für den Zahnschmelz sind. Deshalb eignen sie sich nur hin und wieder für eine Zwischenmahlzeit.

Viele Kinder haben früh am Morgen noch wenig Appetit. Ein Brot mit Käse und Gurken? Ein Müsli mit Nüssen und Äpfeln? Kinder, die es ablehnen, morgens den Magen gut zu füllen, haben in der Pause umso mehr Hunger. Jetzt schmecken auch gesunde Getreideprodukte!

Der Schulärztliche Dienst der Stadt Zürich empfiehlt für den Znüni vor allem folgende Nahrungsmittel:

  • Wasser (Hahnenwasser oder Mineralwasser)
  • Ungesüsster Tee
  • Frische Früchte
  • Gemüse
  • Ungesalzene Nüsse
  • Vollkornbrot, Ruchbrot mit Vollkornanteil
  • Ungesüsste Vollkornkräcker, Knäckebrot, Reiswaffeln
  • Vollkornsandwich mit Käse
  • Milch ohne Zusätze, Joghurt nature

Lustige Ideen für die Znüni-Box

Pfiffig zubereitet macht das Essen Kindern besonderen Spass. Hier einige Ideen:

Lustige Figuren:
Eine tolle Überraschung beim neugierigen Blick in die Znüni-Box sind Karotten-Autos, Gurken-Bären und Kohlrabi-Tiger. So können Sie die vitaminreichen Figuren leicht herstellen: Gemüse in Scheiben schneiden, mit Austechformen Figuren stanzen.

Bananen-Botschaft:
Das macht die Banane in der Znüni-Box interessant: eine Botschaft, die auf der Schale zu lesen ist. „Hallo Jörg, lass es Dir schmecken“, kann da ebenso stehen wie ein kleiner Witz oder ein kurzes Rätsel.

Obst-Gemüse-Käse-Spiess:
Vom Spiess knabbern macht Spass: Kleine Stücke von Obst, Gemüse und Käse lassen sich leicht auf einem Holzstäbchen aufreihen.

Doppeldecker-Sandwich:
Vollkornbrot ist bei vielen Kindern wenig beliebt. Mit einem Sandwich aus Weissmehl und Vollkornbrot können Kinder sich an den Geschmack gewöhnen.
So bereiten Sie es zu: Zwei Scheiben Weissbrot mit Margarine bestreichen und mit Käse oder Wurst und Salat belegen. Jedes Brot über und unter eine Scheibe Vollkornbrot legen. Ob dieses dicke Sandwich noch in den Mund passt?

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter