Motivation zum Lernen ist wichtig

Nachhilfe im Internet kann helfen bei Kindern Noten zu verbessern.

Auch Nachhilfe im Internet ist eine gute Möglichkeit, um seine Noten zu verbessern.

Schlechte Noten sind frustrierend, deshalb müssen Schulkinder lernen, sich (wieder) etwas zuzutrauen. Und dazu müssen sie natürlich motiviert sein. Ein Kind, das zur Nachhilfe geschickt wird, ohne selbst lernen zu wollen, wird keinen Erfolg haben. Ganz entscheidend ist auch, dass es bessere Lerntechniken erwirbt, um selbst langfristig keine Probleme mit dem Lernen zu haben.

Den meisten Kindern, die Nachhilfe brauchen, fehlen grundlegende Kenntnisse. Diese müssen mit entsprechender Unterstützung über einen gewissen Zeitraum «nachgebüffelt» werden. Grundsätzlich sollten die Kinder aber lernen, selbständig zu arbeiten und auch selber Lösungen zu finden. Nachhilfestunden sind denn auch kein Dauerzustand, sondern dienen dazu, vorhandene Lücken zu füllen und selbständiges Lernen zu fördern.

Nachhilfe im Überblick

Wichtig ist auf jeden Fall, dass man sowohl mit dem Kind als auch mit dem Lehrer bespricht, welche Art Unterstützung am besten hilft, bevor man das Kind zu Nachhilfestunden «verdonnert». Grundsätzlich gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Einzelnachhilfe: Einzelnachhilfe wird meist von Lehrern, Studenten oder älteren Schülern angeboten. Diese kommen auf Wunsch auch nach Hause. Infos: Lokalpresse, schwarze Bretter, www.nachhilfevermittlung.ch, www.tutor24.ch
  • Nachhilfe in der Schule: Viele Schulen bieten Hausaufgabenbetreuung an. Infos: Direkt beim Lehrer oder über das Schulsekretariat.
  • Nachhilfe-Anbieter: Die Auswahl an «Nachhilfe-Instituten» ist gross, und es gibt ziemliche Qualitäts- und Preisunterschiede. Meist kann zwischen Einzel- und Gruppenunterricht gewählt werden. Infos: Fragen Sie den Lehrer bzw. die Eltern anderer Schüler nach ihren Erfahrungen.
  • Nachhilfe per Internet: www.lernen-mit-spass.ch bietet kostenlose Hausaufgabenhilfe und sonstige Angebote mit dem Ziel, Schülerinnen und Schülern beim Lernen zu helfen, sie zu fördern und zu motivieren.

 

Text: Marianne Siegenthaler

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter