Facebook Pixel
Kind > Schule & Ausbildung

Schulthek-Test: Lassen Sie Ihren Kindern nicht alles aufschnallen

Der erste Schulranzen ist für Kinder besonders aufregend. Doch nicht alles, was ins Auge fällt, ist auch empfehlenswert. Welcher Schulrucksack nicht nur ein hübsches Design hat, sondern auch funktional, rückenfreundlich und sicher ist, zeigt unser Schulthek-Check.

Ein guter Schulranzen muss viele Funktionen erfüllen.

Welche Schulranzen Kindern lange Freude machen, entscheidet sich nicht nur am Design. Bild: iStock

Schulthek-Checkliste

✓ Breite, gut gepolsterte Gurte
✓ Bauchgurt
✓ Ergonomisch geformte, gepolsterte Rückenseite
✓ Formstabilität
✓ Retroreflektierende Flächen
✓ fluoreszierende Flächen
✓ Aussentasche für die Trinkflasche
✓ Mehrere Innenfächer
✓ Kippsicherheit
✓ Weite Deckelöffnung

Direkt zu den ausführlichen Tipps für die Auswahl des richtigen Schultheks.

Erinnern Sie sich noch an Ihren ersten Schulranzen? Wissen Sie noch, wie der Rucksack aussah, wie er roch oder wie er sich anfühlte? Dann wissen Sie sicher auch noch, wie wichtig der Kauf des ersten Schulsacks für Sie als sechsjähriger Schulanfänger war. Daran hat sich nichts geändert.

Auch heute fiebern Kinder dem ersten Schulranzen entgegen. Aber es gibt heute sehr viel mehr Auswahl. Das Design allein macht es schon schwieriger, sich für einen Schulthek zu entscheiden. Die Familienleben-Redaktion unterstützt Sie mit einigen Tipps bei der Wahl des richtigen Modells.

Wir stellen Schulranzen vor, die in unabhängigen Tests besonders optimal abgeschnitten haben. Unsere Checkliste hilft Ihnen zudem dabei, einen rückenfreundlichen und praktischen Rucksack für den Schulalltag auszusuchen.

1 von 8

Schulthek-Test: Diese Modelle sind für Schulanfänger empfehlenswert

 

Wichtig beim ersten Schulthek ist, dass er Ihrem Kind richtig gut gefällt, aber auch, dass er stabil, rückenfreundlich und regensicher ist. Diese Modelle haben in unabhängigen Tests besonders gut abgeschnitten. (Bild: iStock)

Machen Sie den Schulranzen-Check: Diese 7 Kriterien sollte ein guter Thek erfüllen

Was macht einen guten Schulranzen aus. Unsere Checkliste hat an alles gedacht.

Was macht einen guten Schulthek aus? Unsere Checkliste hat an alles gedacht. Illustration: iStock

Rückenfreundlichkeit der Schulranzen

Damit der Schulthek bequem auf den Schultern des Kindes liegt, braucht das Modell breite und gut gepolsterte Gurte, die sich symmetrisch einstellen lassen. Ein solches höhenverstellbares Gurtsystem ermöglicht dem Schulranzen, mit dem Kind mitzuwachsen.  «Die Schultergurte sollten mindestens vier Zentimeter breit und gut gepolstert sein», rät die Stiftung Warentest. Mit Hilfe der Tragegurte lässt sich der Ranzen so einstellen, dass die Oberkante des Ranzens parallel zur Oberkante der Schultern verläuft. Liegt der gut gepolsterte Ranzenrücken eng am Rücken an, belastet er die Wirbelsäule weniger stark. Dafür muss er mehrere Voraussetzungen erfüllen. Zum einen sollte er einen Bauchgurt haben. Zum anderen muss die Form der Rückenseite der Wirbelsäule des Kindes entsprechen.

Korrekte Gewichtverteilung im Schulranzen

Die richtige Platzierung der Bücher ist für den Rücken wichtiger als das Gesamtgewicht des gefüllten Schulrucksacks. Schwere Bücher sollten Sie im Schulranzen sicher nach hinten packen, wo sie der Wirbelsäule das Tragen leichter machen. Dafür sollte der Schulranzen formstabil sein. Das heisst, er darf nicht wie ein normaler Schulsack durchhängen. Richtwert: Das Gewicht des ganzen Ranzens sollte nicht sehr viel mehr als 15 Prozent des Körpergewichts betragen. Bei der Wahl des richtigen Modells kommt aber auch auf die Grösse und Stärke des Kindes an.

Lassen Sie Ihr Kind den neuen Schulranzen mehrmals anprobieren. Wechseln Sie dabei auch die Kleidung des Kindes ab: Einmal mit einer Jacke, danach mit einem einfachen Shirt. Achten Sie dabei auf die Bewegungsfreiheit des Kindes und auf Falten, welche beim Anprobieren des Schulrucksacks entstehen.

Verkehrstauglichkeit und Sicherheit

Eltern sorgen sich, wenn Schulanfänger beginnen, sich allein ihren Weg durch den Verkehr zu bahnen. Für ein Stück Sicherheit sorgen fluoreszierendem Flächen auf dem Schulranzen, die im Dunkeln erstrahlen, wenn Autoscheinwerfer sie anleuchten. Empfohlen ist, das rund 20 Prozent der sichtbaren Flächen der Vorder- und Seitenteile eines Ranzens aus fluoreszierenden Material besteht. Darüber hinaus sollten optimalerweise mindestens zehn Prozent der Fläche aus retroreflektierendem Material bestehen. Das sind kontrastreiche, orange-rote oder gelbe Flächen mit hoher Leuchtkraft in der Dämmerung, im Nebel und auch tagsüber. Eine Untersuchung der Stiftung Warentest ergab, dass viele Schultheken zu kleine Leuchtflächen haben und daher die Sicherheit des Trägers nicht häufig nicht gewährleisten.

Beim Schulranzen Test der Stifung Warentest ging der «Pack Neo» Rucksack von Ergobag in der Kategorie Sicherheit unter allen getesteten Schulranzen als Testsieger hervor. Auch das Gewicht verteilte sich bei diesem Modell am besten.

Wetterfestigkeit des Schulranzens

Es regnet – und die Hefte werden nass. Das ist wirklich ärgerlich. Leider lässt es sich dem Schulthek schlecht ansehen, wie regendicht das Modell wirklich ist. Hilfreich ist deshalb auch eine Regenhaube, die zusätzlichen Schutz bietet. Damit Hefte und Bücher nicht durch Inhalt einer undichten Trinkflasche aufweichen, sollte der Ranzen eine gut verschliessbare Aussentasche für die Flasche und bestenfalls auch für den Znüni haben.

Stabilität des Ranzens

Die erste Schulthek ist eine Investition. Ein paar Jahre sollte er deshalb halten – auch dann, wenn der Rucksack hin und wieder unsanft in die Ecke geworfen wird. Eine solide Verarbeitung ist deshalb besonders wichtig. Dazu gehört, dass das Modell auch gefüllt im Stehen nicht kippt. Die Stiftung Warentest rät zum Ausprobieren der Modelle im Laden ein paar Unterlagen mitzunehmen. Der Deckel des Schulrucksacks sollte sich ausserdem weit öffnen lassen, damit das Kind guten Einblick hat.

Gute Fächerung für die Schule

Auch das ist wichtig für Ihren Schulranzen-Test. Hat der Schulranzen genügend Fächer, die es Ihrem Kind leicht machen, optimal Ordnung zu halten?

Aussehen und Design

Der letzte Punkt ist besonders wichtig. Natürlich sollte der Schulthek dem Kind richtig gut gefallen! Mit einem schönen Modell erhöhen sich die Vorfreude auf die Schule – und der Stolz, nun zu den Grossen zu gehören. Überlegen Sie sich, ein komplettes Schulthek-Set zu kaufen. In einem solchen Set ist sowohl der Schulranzen als auch ein Etui in identischem Design enthalten.

Dieser Schulrucksack ist Testsieger

2019 hat die Stiftung Warentest einen Schulranzen Test mit 22 verschiedenen Ranzen durchgeführt. Getestet wurden dabei die Sicherheit der Modelle, das Design und die Ergonomie. Alle getesteten Rucksäcke erhielten entweder die Note «Gut» oder «Genügend». Als Testsieger ging der Ergobag Cubo Neo hervor. Der Rucksack erhielt im Schulranzen Test die Gesamtnote «Gut». Folgende Schulranzen erhielten im Vergleich zudem eine gute Note:

  • Touch2, Space Pirate von Step by Step 
  • Scoult, Modell Genius World Cup 
  • Alpha Commander von Scout