«Schule am Wald» sammelt für die UNICEF Sternenwoche

Die Sternenwoche findet dieses Jahr bereits zum zwölften Mal statt. Leo, Schüler der «Schule am Wald» in Zürich, wollte unbedingt einen Beitrag leisten, so auch seine Klassenkameraden. An einer Pressekonferenz hat die kleine Privatschule ihr Projekt vorgestellt. 

Die Pressekonferenz zur Sternenwoche

Die Kinder der «Schule am Wald» sind Feuer und Flamme für ihr Projekt! Foto: Jasmin Kunz

Jedes Jahr in der Woche vor dem ersten Advent rufen UNICEF und die «Schweizer Familie» zu einer grossen Spendenaktion auf. Wie die Kinder sammeln, entscheiden sie selbst – kreativen Ideen und originellen Aktionen der Kids sind (fast) keine Grenzen gesetzt. Die Kinder aus der «Schule am Wald» haben sich ein spezielles Projekt überlegt.

Kinder und Rob Spence führen durch die Pressekonferenz

Zur Begrüssung gibt es eine stimmungsvolle Gesangseinlage, begleitet vom Musiklehrer am Klavier. Danach stellen die Kinder der «Schule am Wald» ihr Projekt vor. Bereits die jüngsten lesen dabei ihre selber verfassten Texte vor, mit dem besonders aus Kindermündern sehr herzigen Fazit «Nicht alle Kinder haben es so gut wie wir». Unterstützt werden die Schüler bei ihrer kleinen Pressekonferenz von Komiker Rob Spence, der bereits mehrmals für UNICEF an Projekten gearbeitet hat und auch schon selber in Nepal war. Die zwei Schulhunde schlafen währenddessen brav unter dem sorgfältig aufgebauten Tisch.

Auch ein regionaler Fernsehsender ist anwesend. Als die Kids die grosse Kamera entdecken, belagern sie den Reporter. Alle wollen etwas zur Sternenwoche erzählen. Die Kinder geben sich grosse Mühe und meistern ihre Pressekonferenz grossartig.

«Kulinarischer Leiterwagen on City Tour»

Die «Schule am Wald» hat das Sammelprojekt «Kulinarischer Leiterwagen on City Tour» für die diesjährige Sternenwoche geplant. Am Dienstag, 24. November werden die 14 Schüler von 10 bis 14 Uhr mit einem Leiterwagen, gefüllt mit selbstgemachten Leckereien wie Schinkengipfeli, Suppe und Brownies, in der Stadt Zürich unterwegs sein. Die Route sieht wie folgt aus: Tour 1 Bellevue-Stadelhofen, Tour 2 Central, Niederdorf, Tour 3 Bahnhofstrasse.

Nach der Pressekonferenz kümmert sich Rob Spence um die aufgeregten Kinder und zeigt ihnen Tricks und Sprüche. Währenddessen wird ein Apéro aus Chai-Tee und Linseneintopf aus dem kreativ verzierten Leiterwagen serviert. Die Schüler haben in den vergangenen Wochen viel zum Thema Nepal recherchiert, so können Ausstellungsstücke, Bildmaterial und Texte im Schulzimmer bewundert werden. Inzwischen sind auch die beiden Hunde aktiv geworden und fungieren als Staubsauger und Streichelzoo.

Familienleben Logo

An der Pressekonferenz haben die Kinder ihren kulinarischen Leiterwagen vorgestellt.

UNICEF Sternenwoche - Schulen für die Kinder in Nepal

In diesem Jahr sammelt die Sternenwoche für die Kinder in Nepal. Viele Kinder können dort nicht in die Schule – oder sie brechen diese ab, bevor sie lesen und schreiben können. Gründe dafür gibt es viele: Zum einen gibt es zu wenig gut ausgebildete Lehrpersonen, zum anderen verstehen die Schüler nicht alles, da der Unterricht nicht in ihrer Muttersprache stattfindet. Auch sind die Schulhäuser schlecht ausgestattet – oder es gibt gar kein Schulhaus. Im ärmsten Land Südasiens können viele Eltern ihre Familie nicht selber ernähren – nicht wenige leben von einem Franken pro Tag – weshalb auch die Kinder arbeiten. Die Sternenwoche 2015 macht sich zum Ziel, diesen Umstand zu ändern, denn jedes Kind hat ein Recht auf Bildung.

Die «Schule am Wald»

Die «Schule am Wald» ist eine kleine Privatschule in Zürich. Aufgenommen werden maximal 14 Kinder, die als gemischte Lerngruppe von der ersten bis zur sechsten Klasse unterrichtet werden. Unterstützt wird das heimelige Ambiente durch die zwei Hunde Leo und Näpi.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter