Schwanger im Sommer: So bleiben Sie cool!

Die Hitze im Sommer macht Schwangeren schwer zu schaffen. Kreislaufprobleme, geschwollene Beine oder Schlafmangel lassen sich mit diesen Abkühlungstipps aber oft gut lindern.

Schwanger im Sommer: So verschaffen Sie sich Abkühlung

Früh morgens oder spät abends eine Runde im See schwimmen tut jetzt gut. Foto: E+

Der Schweiss läuft, die Beine wiegen schwer und an Schlaf ist mit nächtlichen Hitzewallungen nicht zu denken. Wer im Sommer hochschwanger ist, leidet oft besonders unter der Hitze. Schliesslich laufen Stoffwechsel und Blutzirkulation durch die erweiterten Blutgefässe ohnehin schon auf Hochtouren.

Viele Schwangerschaftsbeschwerden wie Ödeme, Müdigkeit oder Kreislaufprobleme lassen sich gut in den Griff kriegen, wenn man einige Dinge beachtet.

Hochschwanger im Sommer: 8 Tipps zur Abkühlung 

1 Leicht essen

Ist es richtig heiss, macht fette Kost keinen Spass. Sie belastet den Kreislauf und macht müde und träge. Wer schwanger ist, mag jim Sommer sicher auch keine scharfen Speisen, die für noch mehr Schweiss sorgen. Gut, dass uns der Sommer so viele gehaltvolle Früchte und Gemüse beschert! Leichte Salate und viel frische Früchte schmecken nicht nur, sondern sorgen mit ihrem hohen Wasseranteil auch für Erfrischung.

2 Viel trinken

Je heisser es  ist, umso mehr schwitzt der Körper. Durch das Schwitzen verliert der Körper aber auch viel Flüssigkeit, die es zu ersetzen gilt. Schon für Tage mit moderaten Temperaturen gilt: «Pro Tag sollten Schwangere mindestens 1,5 bis 2 Liter pro Tag trinken», empfiehlt die Schweizerische Gesellschaft für Ernährung. Da ist es klar, dass der Körper an heissen Tagen noch mehr Wasser braucht! Hausgemachte Kräuter- und Früchte-Eistees schmecken gekühlt jetzt sehr fein. Auch ein Smoothie kann an einem heissen Sommertag ein richtiger Genuss sein. Darüber hinaus spendet er zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe.

3 Siesta halten

Passen Sie Ihren Lebensstil den Temperaturen an. Ist es heiss, ist es gut, so zu leben wie in südeuropäischen Ländern und die wichtigsten Aktivitäten auf die frühen Morgen- und Abendstunden zu verlegen. Halten Sie, wenn möglich, während der Mittagshitze eine Siesta in der kühlen Wohnung. So lässt sich Energie für den Nachmittag und Abend tanken.

4 Luftige Kleidung

Luftige und weitgeschnittene Kleidung sorgt für Kühlung bei Schwangeren. «Helle Stoffe reflektieren das Licht besser als dunkle, sie lassen daher auch weniger Wärme an die Haut», erklärt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

5 Stirn und Nacken kühlen

Ein feuchtes Tuch auf der Stirn oder im Nacken kann im heissen Sommer ein Wohlfühlwunder bewirken! «Hilfreich gegen grosse Hitze ist auch, die Unterarme unter fliessendes Wasser zu halten oder ein kühles Fussbad zu nehmen», empfiehlt die BZgA. Duschen hat dagegen nur dann einen positiven Effekt, wenn das Wasser nicht kalt, sondern lauwarm ist. Denn kaltes Wasser lässt den Körper so abkühlen, dass er angeregt wird, ihn durch einen beschleunigten Kreislauf wieder aufzuheizen.

6 Beine hochlegen

Hochschwanger im Sommer? Leider gehören da oft geschwollene Beine dazu. Wer im Tagesverlauf immer mal wieder die Beine hochlegt, entlastet die Blutgefässe und beugt Krampfadern vor. Auch Wassereinlagerungen lassen sich auf diese Weise reduzieren, wenn nicht gar vermeiden.

7 Innenräume kühl halten

Angenehme Temperaturen in der Wohnung lassen sich am besten erzielen, wenn morgens und abends kühle Luft durch die Fenster strömen kann. Sobald es warm wird, gilt es aber, Fenster zu schliessen, Gardinen zuzuziehen, Rollos herunterzulassen und so die Hitze einfach auszusperren! Wer die Temperaturen trotzdem nicht runter kriegt, schafft sich mit einem Ventilator Abkühlung.

8 Schatten, bitte

Im Sommer sollten Schwangere vor allem den Schatten aufsuchen. Die Sonne lässt sich aber natürlich nicht immer vermeiden. Vergessen Sie deshalb nicht sich immermit einem hohen Lichtschutzfaktor einzucremen. Ihre Haut ist durch die Schwangerschaftshormone jetzt empfindlicher als sonst. UV-Strahlen können schon nach kurzer Zeit mit Reizungen und Sonnenallergien reagieren. Auch Hautverfärbungen und Pigmentflecken entwickeln sich schneller. 

So schwitzen Sie nicht im Büro

Lästiger als hochschwanger im Sommer zu sein, ist es noch im Büro zu arbeiten. Tipps zur Kühlung:
  • Was für die Wohnung gilt, hilft auch im Büro: Wer die Fenster öffnet, lässt die Hitze hinein, wer die Fenster dagegen abdunkelt, schottet den Raum vor Hitze ab.
  • Ein kleiner Ventilator auf dem Schreibtisch sorgt darüber hinaus für Erfrischung bei Schwangeren. Zu gross sollte er nicht sein, sonst könnte er die verschwitzte Haut so sehr kühlen, dass eine Erkältung die Folge ist.
  • Sehr hilfreich im Sommer ist darüber hinaus ein mit Wasser gefüllter Zerstäuber. Wer mit seiner Hilfe feine Wassertröpfchen auf die Haut spritzt, erzielt den gleichen Effekt wie beim Schwitzen: Die Wassertröpfchen kühlen beim Verdunsten effektiv die Haut ab.

«Als Mami und Hebamme kann ich SWICA nur empfehlen»

Swica

«Schon in der Schwangerschaft unterstützte mich SWICA mit Akupunktur. Nach der Geburt konnte ich die Zeit mit meinem Baby geniessen, da SWICA immer für uns da war.» Informieren Sie sich jetzt über die exklusiven Angebote für Mutter und Kind.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter