Ihr Kind, 14,5 Monate alt: Was tun mit gebrauchter Kinderkleidung?

Ihr Kind ist jetzt über 14 Monate alt. Stapeln sich bei Ihnen schon viele Kartons von gebrauchter Kinderkleidung und Sie wissen nicht, wohin damit? Die Kindersachen zu verkaufen ist eine Möglichkeit. Welche Optionen es ausserdem gibt, lesen Sie hier. 

Gebrauchte Kinderkleidung kann verkauft oder verschenkt werden.

Wohin nur mit den Kindersachen, wenn sie zu klein sind? Foto: iStockphoto, Thinkstock

Entwicklung Ihres Kindes: Rückwärts laufen lernen

Mit reichlich 14 Monaten verbessert Ihr Kind nun ständig seine Lauftechnik. Entweder es macht die ersten Schritte oder es wird auf seinen zwei Beinen immer sicherer. Vielleicht wird Ihnen jetzt manchmal himmelangst, wenn Sie sehen, wie Ihr Baby schon durch die Gegend rennen möchte, aber sich dabei kaum halten kann und sicher so manches mal hinfällt. Das gehört dazu und je mehr Ihr Kleinkind trainiert, um so schneller wird es besser. Manche Kinder können jetzt sogar schon rückwärts laufen.

Ihrem Kleinen macht es Spass, auf dem Spielplatz auf einem Klettergerüst für kleinere Kinder zu spielen. Auch wenn Ihr Instinkt Ihnen vielleicht sagt, dass Sie ständig «Achtung» und «Mach vorsichtig» rufen sollen, versuchen Sie, dem nicht nachzugeben. Sie stärken das Selbstvertrauen Ihres Kindes, wenn Sie Ihr grosses Baby einfach machen lassen. Und Kinder mit Vertrauen in ihre motorischen Fähigkeiten haben weniger Unfälle als Kinder, die zur Übervorsicht erzogen worden sind.

Ihr Baby versucht schon seit einiger Zeit, viel von Ihnen nachzuahmen. Mit reichlich 14 Monaten kommt bei vielen Kindern das Rollenspiel hinzu. Vielleicht wird Ihr Kind versuchen, Sie und seinen Teddy zu füttern. Eventuell werden Sie einiges bei Ihrem Kind von Ihrem eigenen Verhalten wiedererkennen, von dem Sie sich gar nicht bewusst waren, dass Sie es tun.

Tipps für Eltern: Wohin mit gebrauchter Kinderkleidung

Im ersten Lebensjahr ist Ihr Baby aus mindestens vier verschiedenen Kleidergrössen herausgewachsen. Dabei kommt ein ganzer Berg von gebrauchter Kinderkleidung zusammen, der zum grössten Teil wenig benutzt ist, da Babys so schnell wachsen, dass sie kaum Gelegenheit haben, ihre Sachen zu verschleissen.

Was tun Sie mit der gebrauchten Kinderkleidung? Eine Möglichkeit ist es, die alten Kindersachen zu verkaufen. Zum Beispiel könnten Sie im Second-Hand-Laden oder bei einem Flohmarkt Ihre Babysachen in Geld umsetzen. Online-Auktionen sind eine gute, aber etwas zeitaufwendige Methode, um Ihre Kinderkleidung zu verkaufen.

Wenn Ihnen das Verkaufen zu viel Mühe macht, können Sie Ihre nicht mehr benutzten Sachen verschenken. Freunde und Bekannte mit kleineren Kindern freuen sich oft über gut erhaltene Sachen. Sie können Sie auch gemeinnützigen Organisationen, wie dem Roten Kreuz oder der Caritas, spenden. Oder Sie heben Ihre Kindersachen für Ihr nächstes Kind auf.

Vorherige Woche                                                   Nächste Woche

HiPP

HiPP widmet sich seit über 60 Jahren aus tiefster Überzeugung und mit größter Sorgfalt der Herstellung von Premium-Babynahrung in bester Bio-Qualität. HiPP unterstützt Sie und Ihr Baby von Anfang an. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter