Erfrischend anders: fünf Melonen Rezepte

Wenn die Sonne unsere T-Shirts auf der Haut kleben lässt, kommt eine saftige Wassermelone gerade recht. Sie macht sich auch gut im Salat, Kuchen oder Smoothie. Probieren Sie diese fünf erfrischend anderen Melonen Rezepte.

Bild: 1 von 5

Melonen Rezepte: Melonensalat mit Rucola

Melonensalat mit Rucola
Fotocredit: Gräfe und Unzer Fotograf: Alexander Walter

Weitere Bilder anschauen

 

«Iiih, Gemüse mag ich nicht!» dieser häufig zu hörende Kinderspruch gilt nicht für die Melone, die zu den Kürbisgewächsen und damit zum Gemüse zählt. Melonen sind mit ihrem hohen Wassergehalt nicht nur hervorragende Durstlöscher, sie schmecken auch fein mit ihrer milden Süsse und enthalten wichtige Vitamine und Mineralstoffe.

So erkennen Sie reife Melonen

  • Reife Wassermelonen vibrieren und klingen dumpf und satt, wenn man mit dem Fingerknöchel gegen sie pocht. Darüber hinaus zeigt sich der Stilansatz in einem kräftigen Dunkelgrün.
  • Bei Zuckermelonen hilft der Schnuppertest. Duftet die Zuckermelone am Stielansatz leicht aromatisch und lässt sie sich dort eindrücken, ist sie reif.

Melonen Rezepte: Melonensalat mit Rucola

Das brauchen Sie für vier Portionen

  • 1 kleiner grüner oder roter Blattsalat
  • 50 g Rucola
  • 1 Bund gemischte Kräuter für Salat (z.B. Zitronenmelisse, Sauerampfer, Brunnenkresse, Basilikum, Petersilie, Dill und Schnittlauch)
  • ½ Honigmelone
  • 1 1/2 Esslöffel Zitronensaft
  • 2 TL Holunderblütensirup oder Agavendicksaft
  • 1 TL scharfer Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • 5 EL Olivenöl
  • 50 g Mandelblättchen

So geht es
Für dieses Melonen Rezept trennen Sie zuerst die Kopfblätter des Blattsalates vom Strunk ab, um sie dann zusammen mit dem Rucola in stehendem kaltem Wasser gut zu waschen. Wenn Sie den Salat trocken geschleudert haben, zupfen Sie grössere Blätter in mundgerechte Stücke. Entfernen Sie vom Rucola die dicken Stiele. Die Kräuter abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen von den dicken Stielen befreien. Grössere Blätter ebenfalls kleiner zupfen.

Aus der Melone kratzen Sie nun die Kerne mit einem Löffel heraus. Dann schneiden Sie die Melone in dicke Spalten und schälen sie, bevor Sie sie in nicht zu kleine Würfel oder auch dünne Schnitze schneiden.

Für die Salatsauce gilt es, den Zitronensaft mit Holunderblütensirup oder Agavendicksaft, Senf, Salz und Pfeffer gründlich zu verrühren. Nach und nach mit der Gabel 4 EL Olivenöl kräftig unterschlagen, bis eine cremige Sauce entstanden ist.

Übriges Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Mandelblättchen hineingeben und unter Rühren bei mittlerer Hitze rösten, bis sie goldgelb sind, leicht salzen.

In einer grossen Schüssel Kopfsalat, Rucola, Kräuter und die Melone locker mit der Salatsauce mischen, dann auf Teller verteilen. Die Mandelblättchen aufstreuen und den Melonensalat gleich essen.

Melonen Rezept von «Vegan Basics» von Cornelia Schinharl (Gräfe & Unzer)

Erdbeer-Melonen-Smoothie

Das brauchen Sie für vier Portionen

  • 400 g Erdbeeren
  • 4 Stängel Minze
  • Ca. 500 g Wasser- oder Honigmelone
  • 200 ml Rhabarber- oder Apfelsaft
  • 2 EL Zucker oder beliebiger Sirup (z.B. Holunderblütensirup)
  • 20 Eiswürfel

So geht es
Zunächst gilt es, die Erdbeeren zu waschen, zu putzen und klein zu würfeln. Anschliessend brausen Sie die Minze ab, die Sie dann trocken schütteln, um nun die Blättchen abzuputzen und zu hacken. Das Melonenstück von den Kernen befreien: aus der Wassermelone mit der Messerspitze herauspulen, aus der Honigmelone mit einem Löffel abschaben. Die Melone schälen und ebenfalls klein würfeln.

Die Erdbeeren, die Minze und die Melone mit dem Rhabarber- oder Apfelsaft, dem Zucker oder Sirup, 1/8 Liter Wasser und den Eiswürfeln, in einen Mixer geben und kräftig durchixen, bis sich die Eiswürfel fast aufgelöst haben. Den Erdbeer-Melonen-Smoothie in Gläser (z.B. hohe Saftgläser, Tumbler) füllen und gleich servieren.

Melonen Rezept von «Vegan Basics» von Cornelia Schinharl (Gräfe & Unzer)

Vegan Basics

Buchtipp

In ihrem Buch «Vegan Basics», erschienen bei Gräfe & Unzer, verrät die Food-Journalistin Cornelia Schinharl, wie sich ohne Milch, Eier und Fleisch kochen lässt. Das Buch, das leicht nachzuvollziehende Rezepte mit spannenden Geschmackskombinationen enthält, eignet sich für alle, die «vegan» mal ausprobieren wollen: www.gu.de

Fruchtiger Melonenkuchen

Das brauchen Sie

  • 1/2 Galia-Melone
  • 300 g Joghurt
  • 100 ml Öl
  • 5 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Zucker
  • 50 ml Melonensirup
  • 400 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Puderzucker
  • Etwas Sirup oder ersatzweise Wasser
  • Brösmeli und Butter/Margarine zum Einfetten

So geht es
Schneiden Sie die Melone auf, um sie zu entkernen, das Fruchtfleisch von der Schale zu lösen und in Würfel zu schneiden. Nun pürieren Sie das Fruchtfleisch zusammen mit Joghurt und Öl. Schlagen Sie die Eier mit Zucker und Salz schaumig und geben Sie das Melonenpüree sowie den Sirup hinzu. Alles verrühren. Vermischen Sie das Mehl, die Speisestärke und das Backpulver in einer weiteren Schüssel, bevor Sie es in die Eiermasse geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.

Jetzt fetten Sie eine Backform Ihrer Wahl ein, die Sie mit Brösmeli befüllen. Die Form mehrmals wenden, sodass die Brösel überall kleben bleiben und dann gut ausklopfen. Wer keine Brösmeli hat, kann alternativ die Form mit Butter oder Margarine einfetten. Den Teig einfüllen – er sollte nach oben noch Platz zum Aufgehen haben - und im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad etwa 50-60 Minuten lang backen.

Nachdem der Melonenkuchen ausgekühlt ist, lässt er sich entweder mit Puderzucker bestäuben oder mit einem Zuckerguss aus Sirup und Puderzucker bestreichen.

Melonenkuchen von: inaisst.blogspot.de. Feine Back- und Kochrezepte präsentiert Ina in Ihrem Blog. Die Studentin hat sich auf einfache und günstige, aber dennoch abwechslungsreiche und kreative Rezepte spezialisiert.

Süsses Melonen-Glace

Das brauchen Sie für ca. neun Glace-Förmchen

  • 250 g Wassermelonen-Fruchtfleisch
  • 1 Orange
  • 100 ml Maracuja-Saft
  • 2 EL Agavendicksaft
  • Glaceförmchen

So geht es
Zunächst schneiden Sie die Melone zwei Mal der Länge nach durch, so dass vier Viertel entstehen. Nun entfernen Sie mit einem Esslöffel die Kerne und schneiden das Fruchtfleisch in kleine Stücke. Anschliessend pressen sie die Orange aus. Geben Sie die Melonenstücke zusammen mit dem Orangensaft, dem Maracuja-Saft und dem Agavendicksaft in eine Schüssel und pürieren sie alle Zutaten. Nun können sie das Püree in die Glaceförmchen füllen und einfrieren. Nach vier Stunden sind die Melonen zu süssen kalten Erfrischungen geworden!

Lustige Melonen-Bällchen

Melonen sehen ohnehin schon zum Reinbeissen aus. Doch in neuer Form machen sie Fruchtsalate zum echten Hingucker. Melonen-Bällchen erinnern auf den ersten Blick an Eiskugeln. Zusammen mit Pfefferminze werden sie noch erfrischender. Im Obstsalat lassen sich mit weiteren Früchten kombinieren.

Das brauchen Sie

  • 1 Melone
  • 1 Kugelausstecher

So geht es
Schneiden Sie die Melone mit einem scharfen Messer in der Hälfte durch. Kratzen Sie die Kerne in der Mitte vorsichtig mit einem Esslöffel ab. Stecken Sie den Kugelausstecher ins Fruchtfleisch und ziehen Sie ihn mit einer leichten Drehung wieder heraus.

 
Aktiv mit OMO

Aktiv mit OMO

Die Rubrik Freizeit wird Ihnen präsentiert von OMO. OMO ist Ihr Experte für saubere Wäsche und strahlende Farben. Kinder sind aktiv und sollten Ihre Umwelt unbeschwert entdecken können. Ob bei Abenteuern in der Natur, beim Sport oder anderen Freizeitaktivitäten, Schmutz gehört einfach dazu. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter