Schokolade selber machen: So vielfältig wie ihre Liebhaber

Schokolade. Entweder man liebt sie oder man «mag sie nicht besonders». Wer sie liebt und dazu noch selbst gemacht hat, wird grosse Glücksgefühle erleben. Ausser das Selbermachen läuft schief. Damit das nicht passiert, haben wir einen Rundgang durch die Blogosphäre gemacht und die schönsten Rezepte zum Thema Schokolade selber machen für Sie zusammengestellt.

Bild: 1 von 5

Schokoladen Rezepte zum Selbermachen

Schokolade mit...Salz! und Walnuss-Karamell. Foto: www.reinetopfsache.de

Weitere Bilder anschauen

 

Schokolade mit Walnuss-Karamell und Meersalz

Dafür brauchen Sie

  • Eine Schokoladen Giessform oder Rundschalen aus Schokolade
  • 250 g Zartbitterschokolade (70%)
  • 1 Hand voll Walnüsse
  • 3 EL Zucker
  • Meersalz (Pyramidensalz/Maldon Sea Salt)


Beginnen Sie damit, die Schokolade klein zu hacken. Die geben Sie dann in eine Schüssel. Währenddessen können Sie bereits einen Topf mit Wasser füllen und auf 55 °C erhitzen. Nehmen Sie nun noch eine Schüssel für das Wasserbad, die Sie auf den Topf stellen können, das Wasser aber nicht berührt. Geben Sie die Schokolade in diese Schüssel, damit die Schokolade schmilzt. Je feiner sie gehackt oder gerieben wurde, desto schneller schmilzt sie. Rühren Sie die Schokolade immer wieder um. Sobald sie vollständig geschmolzen ist, lassen Sie die Schokolade etwas abkühlen, zirka auf unter 30°C.
In der Zwischenzeit können Sie das Walnuss-Karamell zubereiten. Geben Sie den Zucker in eine kleine Pfanne und lassen Sie ihn unter mittlerer Hitze schmelzen. Wenn sich der Zucker aufgelöst hat, können Sie die Nüsse dazugeben. Mit ständigem Rühren wird der Zucker goldbraun. Sobald die Nüsse vollständig karamellisiert sind, nehmen Sie die Pfanne vom Herd und geben Sie die Nüsse auf ein mit Öl bestrichenes Backpapier auf einem Backblech. Passen Sie auf mit dem Karamell, damit können Sie sich leicht Verbrennungen zuziehen. Umschliessen Sie nun die Nüsse vollständig mit dem Backpapier und schlagen Sie sie mit einem Wallholz in kleine Stücke. Nun können Sie das Backpapier wieder öffnen und die Nussstückchen in die Schokoladenform (evtl. Rundschalen) geben.
Erwärmen Sie nun die Schokolade nochmals, das Wasserbad sollte dieses Mal nicht wärmer als 35°C sein. Giessen Sie anschliessend die geschmolzene Schokolade über die Karamell-Nuss-Bruchstücke unter rütteln Sie die Form oder den Tisch, damit keine Lufteinschlüsse entstehen. Streuen Sie nun nochmals etwas Karamell über die Schokolade und geben Sie ein paar Salzflocken dazu. Lassen Sie die Schokolade jetzt für mindestens zwei Stunden abkühlen. Und geniessen Sie!

Die Bloggerin dieses Blogs heisst Gesche und ist eine begeisterte Köchin. Bei ihren Schokoladen-Rezepten merkt man, dass sie ein Faible für Süsses hat, das sehen Sie auch auf ihrem Blog – man beachte den Dessert-Anteil.

 

Schokokos - Schokolade mit Kokosmus (vegan)


Das brauchen Sie

  • 70 g Kakaobutter
  • 30 g Kokosöl
  • 100 g Kokosmus
  • 50 g Agavendicksaft

Und so wird's zubereitet

Schmelzen Sie in einem Wasserbad die Kakaobutter und rühren Sie am Ende noch das Kokosöl unter. Dann gut mit den restlichen Zutaten, dem Kokosmus und dem Agavendicksaft, vermischen. Jetzt können Sie die Masse in die Form füllen und in den Kühlschrank stellen.

Die Bloggerin «Wonni» hat auf ihrem Blog nicht nur Rezepte zum Schokolade selber machen. Ihr Steckenpferd ist eigentlich die indische Küche. Seit einem Jahr stellt die Bloggerin ausschliesslich vegetarische Rezepte online. Es hat aber auch Fleisch- und Fischrezepte auf ihrer Seite.

 

Schokolade selber machen: bunt gespickte Milchschokolade

Zutaten

  • 1/2 Glas Wasser
  • 3 Gläser Zucker
  • 200g Butter
  • 500g Milchpulver
  • 3 EL Backkakao (ungesüsst)
  • Nüsse, Rosinen, Kokosraspel, getrocknete Früchte,...

So wird sie hergestellt

Schmelzen Sie Wasser, Zucker und Butter in einem Topf, bis es eine flüssige Masse ist. Danach lassen Sie die etwas abkühlen. Nun wird das Milchpulver beigemischt. Nehmen Sie dafür einen Löffel, denn für den Mixer ist die Flüssigkeit zu zäh. Geben Sie danach Kakao dazu und rühren Sie kräftig um. Jetzt ist die Schokoladenmasse bereits fertig. Füllen Sie diese Masse nun in eine Eiswürfelform oder in eine mit Butter ausgefettete Form. Anschliessend bestreuen Sie die Masse mit Nüssen, Rosinen, was auch immer Ihnen beliebt. Drücken Sie das Aufgestreute in die Masse hinein. Stellen Sie nun die Masse für zwei bis drei Tage in den Kühlschrank.

Die Bloggerin, Frau Kreativberg, revitalisiert mit ihrem Mann und ihren Kindern einen Bergbauernhof. Da ist sehr viel Kreativität gefragt. Und die hat sie auch, sehen Sie selbst auf ihrem Blog.


Schokoladen Pralinen mit Espresso

Hier das Rezept für ca. 120- 130 Rundschalen:

Das benötigen Sie

  • 300g Süssrahmbutter
  • 300g Puderzucker
  • 300g Vollmilchschokolade
  • 2 El Espresso
  • 2 El Wasser
  • 120- 130 Rundschalen aus Schokolade

Zubereitung

Lassen Sie die Schokolade mit dem Espresso und Wasser in einer Schüssel über dem Wasserbad schmelzen. Die Butter separat schaumig rühren. Sieben Sie sukzessiv den Puderzucker dazu und rühren Sie ihn unter. Mischen Sie nun auch die etwas abgekühlte Schokolade unter. Nun können Sie die Masse im Kühlschrank etwas abkühlen lassen, aber nicht zu lange, sonst wird sie hart. Jetzt füllen Sie die Masse in einen Spritzbeutel, mit dem sie in die Rundschalen gespritzt wird. Falls Sie keine passenden Formen haben, nehmen Sie einfach Papierförmchen. Die Pralinen sind nun fast fertig und können je nach Belieben noch verziert werden.
Bitte beachten Sie, dass die Pralinen sehr leicht schmelzen. Stellen Sie sie in den Kühlschrank.

Svenja hat auf ihrem Blog alles, was der Magen begehrt: quer durch den Gemüsegarten, vorbei am Fleischwolf und ins Sahnetörtchen. Einfach alles.

 

Schokolade selber machen: Schohkost

Diese Zutaten brauchen Sie

• 100 g Kokosöl
• 100 g gemahlene Erdmandeln*
• 25 g Kakaopulver
• 3 EL Agavendicksaft
* alternativ: gemahlene Haselnüsse, Mandeln etc.

So bereiten Sie die Schokolade zu

Schmelzen Sie das Kokosöl. Dafür brauchen Sie keine grosse Hitze, denn Kokosöl schmilzt bereits bei 24 Grad. Danach vermischen Sie das Kokosöl mit den anderen Zutaten in einer Schüssel und verrühren sie gut oder mixen sie sogar. Jetzt füllen Sie die Masse in eine Eiswürfelbox oder noch besser in Silikonformen für Pralinen. Stellen Sie die in den Kühlschrank und lassen sie dort eine Stunde abkühlen und hart werden. Danach können Sie die Pralinen aus der Form lösen und fertig ist das einfache Schokoladenrezept. Sofern Sie des guten Geschmackes wegen nicht gleich alles verputzen, wird empfohlen, die Schokolade im Kühlschrank aufzubewahren, da das Kokosöl leicht schmilzt. Zimt oder Vanille können der Schokolade noch eine extra leckere Note verleihen.

Ute und Achim führen zusammen den Blog Nordischroh. Wie's der Name schon sagt, ernähren sich die zwei fast nur noch ausschliesslich von Rohkost. Und das spiegelt sich logischerweise auch in ihren Rezepten wider. Das Rezept zu Schokolade selber machen und weitere Rohkost-Rezepte finden Sie auf ihrem Blog.


Aktiv mit OMO

Aktiv mit OMO

Die Rubrik Freizeit wird Ihnen präsentiert von OMO. OMO ist Ihr Experte für saubere Wäsche und strahlende Farben. Kinder sind aktiv und sollten Ihre Umwelt unbeschwert entdecken können. Ob bei Abenteuern in der Natur, beim Sport oder anderen Freizeitaktivitäten, Schmutz gehört einfach dazu. mehr »

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter