3. Trimester

Nun haben Sie bereits das dritte Trimester Ihrer Schwangerschaft erreicht. Es geht in den Endspurt. Sie machen sich immer mehr Gedanken über die Geburt. Sie bereiten sich auf das Stillen vor und machen sich Gedanken über die Ernährung ihres Kindes nach der Geburt. Das dritte Trimester beginnt in der 27. Schwangerschaftswoche und dauert bis zur Geburt. Bei uns können Sie Woche für Woche schauen was im Endspurt noch alles passiert und an was Sie denken sollten.

Wir haben 13 Artikel zu 3. Trimester

  1. Die 27. Schwangerschaftswoche (27. SSW)Die 27. Schwangerschaftswoche (27. SSW)

    Für Ihr Baby wird es immer enger in Ihrem Bauch und es kann die Augenlider öffnen. Bei Ihnen wächst und verändert sich Ihre Brust. Sie bereitet sich auf das Stillen vor. Sicherlich machen Sie sich auch schon während der 27. Schwangerschaftswoche Gedanken über die Ernährung Ihres Kindes nach der Geburt.

  2. Die 28. Schwangerschaftswoche (28. SSW)Die 28. Schwangerschaftswoche (28. SSW)

    Inzwischen trainiert Ihr Baby mit Hilfe der Plazenta sein Immunsystem und liegt vielleicht schon mit dem Kopf nach unten, bereit für die Geburt. Ihnen machen es in der 28. Schwangerschaftswoche eventuell Ödeme oder Wassereinlagerung wortwörtlich schwer.

  3. Die 29. Schwangerschaftswoche (29. SSW)Die 29. Schwangerschaftswoche (29. SSW)

    Ihr Baby arbeitet in der 29. SSW an der Entwicklung seines Gehirns. Auch wenn Sie das Gefühl haben, dass nichts mehr in Ihren Bauch passt: Die Gebärmutter schafft sich Platz. Vielleicht sammeln sich jetzt bei Ihnen daheim auch schon die ersten Babykleider.

  4. Die 30. Schwangerschaftswoche (30. SSW)Die 30. Schwangerschaftswoche (30. SSW)

    In der 30. SSW baut das Baby mehr und mehr Fett auf. Der Babybauch behindert Sie nun vielleicht zunehmend und Sie haben Probleme beim Schlafen. Ihr Arzt wird bei Ihnen auf Symptome einer Schwangerschaftsvergiftung oder Präeklampsie achten.

  5. Die 31. Schwangerschaftswoche (31. SSW)Die 31. Schwangerschaftswoche (31. SSW)

    Die Tritte und Bewegungen Ihres Babys sind zwar gut koordiniert, aber es wird eng im Bauch und die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt. Trotzdem sollten Sie in der 31. Schwangerschaftswoche regelmässig Kindsbewegungen spüren. Kontaktieren Sie sonst Ihren Frauenarzt.

  6. Die 32. Schwangerschaftswoche (32. SSW)Die 32. Schwangerschaftswoche (32. SSW)

    Ihr Baby liegt jetzt vielleicht mit dem Kopf nach unten und Ihre Gebärmutter enthält viel Fruchtwasser. Dementsprechend schwer ist Ihr Bauch in der 32. Schwangerschaftswoche. Bequeme Schuhe erleichtern Ihnen dabei das Laufen und Ihr Frauenarzt wird Sie jetzt alle 2 Wochen zu einer Vorsorge-Untersuchung einbestellen.

  7. Die 34. Schwangerschaftswoche (34. SSW)Die 34. Schwangerschaftswoche (34. SSW)

    Inzwischen hat sich bei Ihrem Kind auch die Augenfarbe entwickelt. Für Ihre Ernährung ist Milch jetzt besonders wichtig, da das Baby extra Kalzium benötigt. Wenn Sie in der 34. Schwangerschaftswoche noch fliegen, sollten Sie sich bei der Airline nach den Flugbestimmungen in der Schwangerschaft erkundigen.

  8. Die 35. Schwangerschaftswoche (35. SSW)Die 35. Schwangerschaftswoche (35. SSW)

    Ihr Bauch ist Ihnen in der Schwangerschaft nun sicher immer mehr im Weg. Die Vor-Wehen, die Sie jetzt vielleicht spüren, helfen auch dem Baby zur Vorbereitung auf die Geburt. Denken Sie in der 35. Schwangerschaftswoche auch langsam daran, den Klinikkoffer zu packen, da es jetzt plötzlich losgehen kann.

  9. Die 36. Schwangerschaftswoche (36. SSW)Die 36. Schwangerschaftswoche (36. SSW)

    Ab der sechsunddreissigsten Schwangerschaftswoche nimmt Ihr Baby noch einmal stark an Gewicht zu. Vielleicht rutscht der Bauch durch Senkwehen nun nach unten. Falls Sie noch nicht damit begonnen haben, ist es jetzt sehr wichtig, dass Sie mit dem Beckenbodentraining starten.

  10. Die 37. Schwangerschaftswoche (37. SSW)Die 37. Schwangerschaftswoche (37. SSW)

    Als Erstgebärende können Sie verunsichert sein, ob Sie in der 37. SSW Vorwehen spüren oder richtige Wehen. Entspannen Sie sich nun so kurz vor der Geburt und lassen Ihren Partner den Haushalt mal alleine machen. Bereiten Sie sich auch mit einer Dammmassage auf die Geburt vor.

  11. Die 38. Schwangerschaftswoche (38. SSW)Die 38. Schwangerschaftswoche (38. SSW)

    Wenn sich Ihr Baby jetzt noch in der Steisslage befindet, empfiehlt der Frauenarzt Ihnen sehr wahrscheinlich einen Kaiserschnitt. Wird Ihr Baby in der 38. Schwangerschaftswoche geboren, ist es bereits termingerecht. Am besten suchen Sie sich auch jetzt schon einen Kinderarzt.

  12. Die 39. Schwangerschaftswoche (39. SSW)Die 39. Schwangerschaftswoche (39. SSW)

    Wahrscheinlich halten sich jetzt bei Ihnen die Neugier auf Ihr Baby und Bedenken vor der Geburt die Waage. Ein Gespräch mit Ihrem Frauenarzt oder Ihrer Hebamme kann Ängste nehmen. Unternehmen Sie in der 39. Schwangerschaftswoche auch schon eine Probefahrt zum Spital und testen Sie dabei den Kindersitz.

  13. Die 40. Schwangerschaftswoche (40. SSW)Die 40. Schwangerschaftswoche (40. SSW)

    Inzwischen sehnen Sie sicher das Ende der Schwangerschaft herbei und freuen sich auf den Moment, wenn Sie Ihr Baby in den Armen halten. Wenn keine medizinischen Gründe dagegen sprechen, können Sie in der 40. Schwangerschaftswoche selbst versuchen die Wehen anzuregen, damit es bald zur Geburt kommt.