Die 34. Schwangerschaftswoche (34. SSW)

Inzwischen hat sich bei Ihrem Kind auch die Augenfarbe entwickelt. Für Ihre Ernährung ist Milch jetzt besonders wichtig, da das Baby extra Kalzium benötigt. Wenn Sie in der 34. Schwangerschaftswoche noch fliegen, sollten Sie sich bei der Airline nach den Flugbestimmungen in der Schwangerschaft erkundigen.

Ernähren Sie sich zum Ende der Schwangerschaft bewusst gesund.

Trinken Sie nun viel Milch und essen Sie eisenreiche Nahrungsmittel. Foto: Purestock, Thinkstock

Entwicklung Baby:
Blaue Augenfarbe

Im Moment ist die Augenfarbe Ihres Babys blau, selbst wenn es in Ihrer Familie niemanden mit blauen Augen gibt. Ob es bei den blauen Augen bleibt, lässt sich zur Geburt noch nicht sagen. Die endgültige Augenfarbe, die Ihr Kind von Mama, Papa oder vielleicht Grossmutter geerbt hat, zeigt sich erst in ein paar Wochen, wenn die Pigmentierung der Iris abgeschlossen ist. Bei manchen Kindern kann sich dies sogar noch in den ersten Lebensjahren ändern.

Die Haut vom Baby wird jetzt weicher und ist weniger durchsichtig. Im Moment ist das Kind ungefähr 46 Zentimeter lang (Gesamtkörperlänge) und wiegt circa 2,1 Kilo.

Veränderungen in der Schwangerschaft:
Ernährung in den letzten Wochen

Denken Sie auch in den letzten Schwangerschaftswochen an eine gesunde Ernährung - für Ihr Baby, aber auch für sich selbst. Achten Sie insbesondere auf genügend Milch oder Milchprodukte, da das Baby sehr viel Kalzium benötigt und dies Ihrem Körper entzieht. Eisenreiche Nahrungsmittel sind ebenfalls wichtig, da das Ungeborene einen Eisenvorrat aufbaut, auf den es als Säugling in den ersten Lebensmonaten zurückgreifen wird.

Durch die hormonellen Veränderungen kann Ihre Haut jetzt möglicherweise trocken und schuppig werden. Verwöhnen Sie sie mit Öl oder Feuchtigkeitscreme. Viel Obst und Wasser helfen ausserdem.

Tipps für die werdende Mutter: Schwanger fliegen

Wenn Sie jetzt noch fliegen möchten, sollten Sie sich bei der Airline erkundigen, bis in welcher Schwangerschaftswoche Sie mitfliegen dürfen. Manche Fluggesellschaften lassen Hochschwangere bereits ab der 34. Woche nicht mehr an Bord. Dies gilt besonders für Langstreckenflüge. Bei anderen Airlines dürfen Sie noch bis zur 36. Woche mitfliegen. In jedem Fall sollten Sie einen Nachweis über den voraussichtlichen Geburtstermin mit sich führen. Das Bodenpersonal möchte dies unter Umständen vor dem Einsteigen überprüfen.

Text: Julia Wohlgemuth

Vorherige Woche                                                                 Nächste Woche

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter