Facebook Pixel

31. Schwangerschaftswoche: Das Baby bereitet sich auf das richtige Leben vor

Die Tritte und Bewegungen Ihres Babys sind zwar gut koordiniert, aber es wird eng im Bauch und die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt. Trotzdem sollten Sie in der 31. Schwangerschaftswoche regelmässig Kindsbewegungen spüren. Kontaktieren Sie sonst Ihren Frauenarzt.

Bewegungen im Bauch: 31. Schwangerschaftswoche

Langsam wird es eng im Bauch der Mutter. Bild: vgajic, Getty Images

31. Schwangerschaftswoche

Gar nicht so einfach sich für einen Vornamen zu entscheiden, oder? In der 31. SSW wird es langsam Zeit, sich auf einen Namen für das Baby zu einigen. Unsere Ideen liefern Inspiration für werdende Eltern.

Wissen Sie bereits, wie Ihr Baby heissen soll? Wahrscheinlich haben Sie sich in der 31. Schwangerschaftswoche schon auf einige Favoriten festgelegt. Plötzlich ist sogar der Abspann eines Filmes interessant, um die vielen Namen der Beteiligten zu verfolgen und Post-its hängen in der Küche. Vielen Eltern fällt es nicht leicht, in diesen Wochen eine Entscheidung zu treffen. Den Namen trägt das Kind schliesslich nach der Geburt ein Leben lang. Ausserdem soll der Name später keine Probleme machen, weil er zu ausgefallen oder zu schwer zu schreiben ist. Es wäre wünschenswert wenn er eine gute Bedeutung hat und zum Nachnamen passt.

Ihr Körper in der 31. SSW

Bei der Namensgebung haben viele Familien auch heute noch Traditionen. Zum Beispiel, dass der Name einer verstorbenen Generation in der neuen weiter lebt, häufig auch im zweiten Vornamen. Viele Paare möchten letztendlich auch, dass der Name des neuen Familienmitglieds zu denen der Geschwister passt.  Lassen Sie sich inspirieren: Von unserer Vornamen-Datenbank, in der Sie bestimmt fündig werden.

Im achten Monat der Schwangerschaft ist die aufwendige Namensuche eine gute Ablenkung von den kleinen Beschwerden. Mit dem grossen Bauch werden Schwangere immer schwerfälliger und es ist schon mühsam, sich die Schuhe zuzubinden. Die Füsse schwellen besonders im Sommer oft an. Flache Schuhe, in die Sie einfach hineinschlüpfen können, eigenen sich deshalb in dieser Zeit besser.

Einige einfache Übungen helfen Müttern bei Rückenschmerzen. Dazu kaufen sich viele Schwangere einen grossen Gymnastikball. Sie sitzen möglichst bequem auf dem Ball und können zur Lockerung Ihr Becken kreisen lassen. Dieses Gefühl ist sehr angenehm. Drücken Sie die Knie im Sitzen weit auseinander und beginnen Sie zu wippen, um Ihr Becken und den Damm zu dehnen. Ihre Hebamme kann Ihnen bei diesen Übungen behilflich sein. Bis sich das Baby in die Position für die Geburt begibt, wird die Kurzatmigkeit noch anhalten. Bis zur 36. SSW sollte diese Drehung geschafft sein.

In der 31. SSW sollten sich die meisten Babys langsam in die Geburtsposition drehen.

Nur die wenigsten Babys haben sich in jetzt schon in die finale Geburtsposition begeben. Aber bis zur 36. Woche sollten sie die Drehung besser machen, sonst wird es zu eng dafür. © iStock, Thinkstock

Die Entwicklung Ihres Babys im Bauch

Für Purzelbäume ist in 31. Schwangerschaftswoche kein Platz mehr, denn im Bauch der Mutter wird es immer enger. Rund 1600 Gramm bringt Ihr Baby schliesslich auf die Waage und ist nun circa 42 Zentimeter gross. 500 Gramm nimmt es bis zur nächsten Woche der Schwangerschaft nochmal zu. Zwar wäre das Baby, wenn es jetzt geboren werden würde, zu dünn, doch die Körpertemperatur könnte es selbst kontrollieren. Bei einer Frühgeburt in dieser Woche ist das grösste Problem, dass das Surfactant noch nicht vollstänig entwickelt ist. Mit jedem Tag der Schwangerschaft verbessert sich die Fähigkeit Ihres Kindes, alleine atmen zu können und die Lunge ist fast fertig entwickelt.

Das Baby bereitet sich in der 31. Schwangerschaftswoche immer mehr auf das Leben nach der Geburt vor. Zum Beispiel verkleinern sich beim Schlafen die Pupillen Ihres Kindes und bei Helligkeit erweitern sie sich. Wenn das Baby wach ist, wendet es sich immer den helleren Bereich in der Gebärmutter zu. Es greift ins Helle und lernt zu fokussieren.

Sogar die vorläufige Augenfarbe hat es in dieser Woche der Schwangerschaft schon. Die Augen sind bei hellhäutigen Babys dunkelblau und bei dunkelhäutigen Babys braun oder dunkelgrau. Erst zwischen dem sechsten und neunten Monat nach der Geburt, bleibt die entgültige Augenfarbe Ihres Kindes. Das Sonnenlicht wirkt sich noch auf die Pigmentiertung der Augen aus.

Der Saugreflex bildet sich in dieser Woche noch sträker, während Gehirn und Nervensystem fast vollständig entwickelt sind. Ihr Baby lutscht immer wieder an den Fingern und am Daumen. Erst ab der 37. Woche der Schwangerschaft wird es richtig klappen.

Woche für Woche