Facebook Pixel

28. Schwangerschaftswoche: Bereiten Sie sich auf den grossen Tag vor

Inzwischen trainiert Ihr Baby mit Hilfe der Plazenta sein Immunsystem und liegt vielleicht schon mit dem Kopf nach unten, bereit für die Geburt. Ihnen machen es in der 28. Schwangerschaftswoche eventuell Ödeme oder Wassereinlagerung wortwörtlich schwer.

SSW 28: Ihr Kleines dreht sich in der Gebärmutter mit dem Kopf nach unten.

Eventuell gräbt sich der Kopf Ihres Baby bereits in Ihr Becken ein. Bild: NataliaDeriabina, Getty Images

28. Schwangerschaftswoche

Das Baby verliert in der 28. SSW sein Lanugo-Haar und das Wachstum geht in den Endspurt. Ihr Babybauch ist nun richtig rund, können Sie Ihre Füsse noch sehen?

Ihr Körper in der 28. SSW

In nur drei Monaten können Sie Ihr Kind endlich in den Armen halten. Die bevorstehende Geburt wird immer präsenter und möglicherweise haben Sie etwas Angst vor dem grossen Ereignis. Das ist völlig normal. Manche werdenden Mütter sind erschöpft und etwas ungeduldig, andere fühlen sich rundum wohl. In dieser und in den nächsten Schwangerschaftswochen können Sie Einkäufe erledigen, die Wohnung renovieren, Babysachen kaufen, in den Urlaub fahren, die ganze Zeit unterwegs sein. Gönnen Sie sich trotzdem Pausen zwischendurch, denn der Bauck kann trotz Energie schnell hart werden.

Wenn sich der Bauch in einer Stunde mehrfach anspannt und die Übungswehen recht häufig und stark sind, lohnt es sich, den Wehen-Test zu machen. Lassen Sie sich dafür ein warmes Bad mit entspannendem Lavendel-Badeöl ein und die Wehen sollten nachlassen. Falls nicht,  sollten Sie schnell Ihre Hebamme oder einen Arzt kontaktieren.

Ist der Muttermund verkürzt oder bereits geöffnet, wird alles versucht, eine Frühgeburt zu verhindern. Magnesium hilft den Muskeln der Gebärmutter sich zu entspannen. Häufig wird betroffenen Frauen strenge Bettruhe verordnet.

Die Gewichtszunahme von rund 500 Gramm pro Woche und Wassereinlagerungen machen manchen Schwangeren zu schaffen. Hinzu kommt der schlechte Schlaf in diesen Wochen der Schwangerschaft, der den Alltag anstregend macht. Zudem drückt noch die wachsende Gebärmutter gegen den Brustkorb der Schwangeren.

Ihre Beine können Sie aufgrund des riesigen Babybauchs kaum mehr sehen und auch das Anziehen der Schuhe wird immer beschwerlicher. Freuen Sie sich auf die Zeit nach der Geburt, wenn Sie Füsse und Zehen wieder sehen können. Tun Sie sich bis dahin einen Gefallen, gehen Sie barfuss oder lassen Sie sich kaltes Wasser über die Füsse laufen.

Entspannen Sie in diesen letzten Wochen und Monaten der Schwangerschaft so gut es geht und sammeln Sie Kraftreserven. Vorbereitungen für die Geburt zu treffen und das Babyzimmer einzurichten, können in diesen Wochen der Schwangerschaft viel Freude machen. Warten Sie lieber nicht zu lange damit, sich Kinderwagen, Babyschale und Wickelkommode zu besorgen. Unmittelbar vor der Geburt werden Sie weniger Energie haben als jetzt und es beruhigt, wenn dann schon alles für das Kind organisiert ist.

SSW 27: In Mamas Bauch wird es immer enger für das Baby.

Nach Links, nach rechts und drehen, das funktioniert noch, aber es wird enger in Mamas Bauch. Bild: Eraxion/iStock, Thinkstock

Die Entwicklung Ihres Babys im Bauch

Das Baby wiegt in der 28. Schwangerschaftswoche circa 1100 Gramm und wird bei der Geburt in zwölf Wochen rund 3300 Gramm schwer sein. In den nächsten Wochen wird es nochmal stark zunehmen und von einer Körperlänge von 37 Zentimetern auf gut 52 Zentimetern wachsen, um das zu schaffen.

Neben dem «braunen Fett» bildet sich jetzt auch «weisses Fett». Dem Baby hilft dieses Unterhautfettgewebe, seine Körpertemperatur besser zu regulieren. Das Kind verliert das Lanugo-Haar, sobald die Fettschicht gebildet ist.

Das Lanugo-Haar wird in wenigen Wochen nur noch an den Schultern und auf dem Rücken des Babys zu sehen sein. Noch bis zur 36. SSW bleibt die weisse Käseschmiere, die den ganzen Körper Ihres Kindes bedeckt. Das Haar auf dem Kopf wächst, Wimpern und Augenbrauen werden dichter, während das Lanugo-Haar ausfällt. Die Entwicklung der Augen selbst schreitet voran und das Baby übt, den Blick zu fokussieren. Etwa um die 30. Schwangerschaftswoche wird es dem Kind gelingen, jedoch nur auf eine geringe Distanz von 15 Zentimetern.

Die Hoden Ihres Kindes wandern nun durch den Leistenkanal, sollten Sie einen männlichen Nachkommen erwarten. Die Schamlippen sind bei einem Mädchen in dieser Woche der Schwangerschaft noch sehr klein. Bis zur Geburt dauert es noch, bis die grossen Schamlippen die kleinen bedecken.

Woche für Woche