Raus mit Ihnen! 11 Ideen für Ihre Sportferien abseits der Piste

Wer die Sportferien nicht im Skigebiet verbringt, muss sich bestimmt nicht langweilen. Die Familienleben-Redaktion teilt Ausflugs- und Veranstaltungstipps, die auch an kalten Tagen wärmstens zu empfehlen sind.

Tolle Ausflugstipps für die Sportferien

Foto: iStock

Auch abseits der Pisten, jetzt ist die beste Zeit, den Vitamin-D-Haushalt wieder aufzutanken. Also, raus mit Ihnen! Denn Ausflüge mit der ganzen Familie stärken die Beziehung und schaffen gemeinsame Erlebnisse, an die Sie alle noch lange zurück denken wollen. Lust auf Action oder darf es etwas gemütlicher sein? In unserer Ideen-Sammlung für Ausflüge und Events während der Sportferien findet sich alles, was Kinder- und Erwachsenenherzen gleichermassen höher schlagen lässt. Und natürlich haben wir auch ans Schlechtwetter-Programm gedacht.

1 Schlitteln unter Sternen

Auf scharfen Kufen durch den Schnee gleiten, frische Nachtluft einatmen und den Sternenhimmel beobachten: Nachtschlitteln ist ein wild-romantisches Erlebnis. Zum Beispiel in Vitznau oder in der Lenzerheide sind Teilabschnitte des Schlittelwegs auch nachts beleuchtet. Dieses Erlebnis ist romantisch für die Eltern und abenteuerlich für die Kinder.

Wer lieber klassisch Schlitteln gehen möchte, findet hier schöne Schlittelwege für Familien.

2 Alles nur Theater!

Wenn es während der Sportferien, allzu kalt und grau ist, ist ein Theaterbesuch vielleicht genau das Richtige. Gerade fliegt «Die kleine Hexe» durch verschiedene Spielorte in der Schweiz. Wer's leider verpassen muss, kann sich «Di chli Häx» auch im Kino anschauen (seit 1.Februar im Kino). Wer's musikalischer mag, freut sich: die Kindermusicals «Michel aus Lönneberga» und «Miss Mallow - Die Drachennanny» laden zum Tanzen und Mitsingen ein.

3 Abenteuer mit Huskies

Mit Huskys können Sie und Ihre Familie durch die wunderschöne Winterlandschaften flitzen und dabei einiges über die schönen und zutraulichen Tiere lernen. Hundeschlittenabenteuer werden zum Beispiel am Flumsberg, im Muotahal oder in Obersaxen Mundaun angeboten.

4 Keine Panik!

Waren Sie schon mal in einem Panic Room? Kein Sorge, diese Spiel ist nicht zum Fürchten, das bedeutet nicht, dass Ihr Puls nicht rasen wird um herauszufinden, was hinter dem nächsten Rätsel steckt. Denn in sogenannten Panic oder Adventure Rooms, gilt es gemeinsam  Codes zu dechiffrieren, Hinweisen nachzujagen und knifflige Puzzles zu lösen. Das lohnt sich natürlich vor allem für Kinder im Teenageralter. Hier finden Sie Angebote in Zürich, Baden, Bern, Davos, Chur u.v.m.

5 Du, Fuchs!

Jüngere Kinder kommen dagegen bei einem Fox Trail auf ihre Kosten. Das lässt sich bei milderen Temperaturen auch wunderbar mit einem Städttrip kombinieren. Fox Trails gibt es beispielsweise in Basel, Bern, Jura, Lausanne, Lugano, Luzern, Thun, Lenzerheide, Zürich ...also fast überall.

6 Museen, die auch Kinder begeistern

Und jetzt ,Kultur! Das Technorama in Winterthur oder das Verkehrhaus in Luzern lohnen sich immer. Aber auch andere Museen haben inzwischen viel für Kinder zu bieten. Das Museum für Kommunikation in Bern hat einen Kinderrundgang gestaltet. Im Stapferhaus in Lenzburg dürfen Sie mit der ganzen Familie zum Auftakt der interaktiven Ausstellung «Heimat. Eine Grenzerfahrung» ins Riesenrad steigen. Lehrreich und spannend sind beispielsweise auch die Familienführungen mit Zvieri im Landesmuseum Zürich.

7 Äktschn!

Wer ein bisschen Action in den trüben Winter bringen will, dem gelingt das sicher mit einem Paintball-Nachmittag. Das abenteuerliche Spiel mit den Farbkugeln ist eher für ältere Kinder geeignet. Es gibt zwar kein Mindestalter, empfohlen wird aber, Kinder erst ab zehn Jahren mitzunehmen. Paintball Arenen gibt es in der ganzen Schweiz, einen guten Überblick über Standorte und Informationen finden Sie hier.

8 Wunderschöne Eiskerzen basteln

Wenn die Temperaturen deutlich unter Null Grad fallen, ist der perfekte Moment um Eiskerzen selbst zu basteln. Die Herstellung von Eiskerzen ist einfach und eignet sich auch für kleine Kinder. Man braucht verschieden grosse Gefässe, Rechaudkerzen und Eiseskälte.

Eine Anleitung fürs Eiskerzen basteln finden Sie hier. Und mehr Bastelideen gibt's da.

9 Baden im Konfetti: Fastnachtsumzüge

Fasnachtsumzüge gehören zu den beliebtesten Ausflügen während der Sportferien. Zurecht, denn ein Fasnachtsumzug ist für jedes Kind ein magisches Highlight. Vor allem die Luzerner Fasnacht mit drei grossen Umzügen lohnt sich für dia ganze Familie. Am Schmutzigen Donnerstag geht es los mit dem Fritschiumzug. Am Güdismontag findet der Weyumzug statt und am Güdisdienstag gibts zum Abschluss den grossen Monstercorso.

Mehr Fasnachtevents und Umzüge für Kinder in der ganzen Deutschschweiz finden sie hier.

10 Abtauchen

Unser Schlechtwetterprogramm fällt ins Wasser. Den in einem Erlebnisbad kommen garantiert alle auf Ihre Kosten. Unser Tipp: Wenn Ihnen das Alpamare noch zu wild erscheint, versuchen Sie es im Säntispark.

Mehr tolle Hallenbäder entdecken Sie hier.

11 Haben Sie Skills?

Sowas hätten wir uns als Kinder auch gewünscht! Der Skills Park in Winterthur bietet Streetskatepark, Big-Air-Sprunganlage, Trampolinzone, Parkour- und Freerunning sowie Ballsportarena unter einem Dach. Und für die Kleinsten bis 5 Jahre gibt es exklusive Öffnungszeiten. Jeden Sonntag von 10 bis 12 Uhr.

Unsere Empfehlungen für die besten Indoorspielplätze der Deutschschweiz finden Sie hier.

Schmutz gehört einfach dazu.

Aktiv mit OMO

Die Rubrik Freizeit wird Ihnen präsentiert von OMO. OMO ist Ihr Experte für saubere Wäsche und strahlende Farben. Kinder sind aktiv und sollten Ihre Umwelt unbeschwert entdecken können. Ob bei Abenteuern in der Natur, beim Sport oder anderen Freizeitaktivitäten, Schmutz gehört einfach dazu. mehr »

Services & Newsletter