Sport in der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft sind Frauen sehr vorsichtig. Lieber auf sportliche Abenteuer verzichten, als das Baby in Gefahr bringen. Früher hiess es: Spazieren oder Schwimmen und Beine hochlagern während der Kugelzeit. Heute sieht es ein wenig anders aus. Man weiss, dass sich sportliche Frauen besser fühlen, leichtere Schwangerschaften haben und beweglicher bleiben. Werdende Mütter sollten es aber auch nicht übertreiben. Zuviel Sport in der Frühschwangerschaft kann auch das Risiko einer Fehlgeburt erhöhen. Worauf Schwangere beim Sporttreiben achten sollten erfahren Sie hier.

Wir haben 6 Artikel zu Sport in der Schwangerschaft

  1. Fit und entspannt: Darum tut Pilates in der Schwangerschaft gutFit und entspannt: Darum tut Pilates in der Schwangerschaft gut

    Pilates gehört mittlerweile fast zum Standardprogramm eines Fitnessstudios. Auch Pilates in der Schwangerschaft gewinnt immer mehr Anhänger. Kein Wunder. Schliesslich werden beim Pilates genau die Muskeln trainiert, die in der Schwangerschaft wichtig sind. Ein paar Einschränkungen gibt es jedoch.

  2. Bauchtanz für Schwangere: Die beschwingte Art der GeburtsvorbereitungBauchtanz für Schwangere: Die beschwingte Art der Geburtsvorbereitung

    Bauchtanz gehört nicht gerade zu den klassischen Sportarten für Schwangere. Doch orientalischer Tanz ist perfekt für die Schwangerschaft und Geburtsvorbereitung: Es hält fit, die schaukelnden Bewegungen gefallen dem Ungeborenen, es ist entspannend – und es macht vor allem Spass. 

  3. Joggen in der Schwangerschaft: Das sollten Sie beachtenJoggen in der Schwangerschaft: Das sollten Sie beachten

    Mit dem Joggen in der Schwangerschaft zu beginnen, ist wahrscheinlich nicht die beste Idee. Wenn Sie bereits eine einigermassen geübte Läuferin sind, dann spricht aber nichts dagegen, auch im schwangeren Zustand zu joggen. Ein paar Dinge sollten Sie dabei jedoch beachten.

  4. Fahrrad fahren in der Schwangerschaft beugt Diabetes vorFahrrad fahren in der Schwangerschaft beugt Diabetes vor

    Fahrrad fahren in der Schwangerschaft ist ein gutes Training um zuverlässig Krampfadern und Schwangerschaftsdiabetes vorzubeugen. Es regt das Herz-Kreislauf-System an, senkt den Cholesterinspiegel und hält zudem noch fit. Was Sie beim Fahrrad fahren in der Schwangerschaft beachten sollten, lesen Sie hier.

  5. Schwimmen: Ein sanfter Sport in der SchwangerschaftSchwimmen: Ein sanfter Sport in der Schwangerschaft

    Schwimmen ist schonend, kann Rückenschmerzen lindern und hält fit. Und es ist absolut unbedenklich. Warum Sie sich Schwangere über Infektionen wirklich keine Sorgen machen müssen und Schwimmen während der Schwangerschaft der ideale Sport ist.

  6. Sport in der Schwangerschaft: Das ist erlaubtSport in der Schwangerschaft: Das ist erlaubt

    Spazieren oder Schwimmen und Beine hoch empfahl man früher den Schwangeren. Heute weiss man: Sportliche Frauen fühlen sich besser, haben oft leichtere Schwangerschaften und bleiben beweglicher. Zuviel Sport in der Frühschwangerschaft kann aber auch das Risiko einer Fehlgeburt erhöhen. Worauf soll frau denn nun achten?