Facebook Pixel

9. Schwangerschaftswoche: Vom Embryo zum Fötus – Gehirn entwickelt sich

Durch die hohe Durchblutung Ihres Körpers während der Schwangerschaft sind Sie anfälliger für Zahnkrankheiten. Achten Sie also besonders auf Ihre Zahnpflege und melden Sie sich beim Zahnarzt zu einer Vorsorge-Untersuchung an.

In der 9. SSW ist gute Zahnpflege besonders wichtig.

Eine Vorsorge-Untersuchung beim Zahnarzt beugt Zahnkrankheiten in der Schwangerschaft vor. Bild: Bojan89, Getty Images

9. Schwangerschaftswoche

Aus dem Embryo hat sich in der 9. SSW bereits ein Fötus im Bauch entwickelt und ein weiterer Meilenstein Ihrer Schwangerschaft ist erreicht. Nicht mehr lange und Schwangere können Ihr Baby beim Ultraschall sehen! 

Das Risiko einer Fehlgeburt sinkt mit jeder Woche und liegt jetzt nur noch bei rund drei Prozent. Zum Vergleich: In der sechsten und siebten Schwangerschaftswoche lag es noch bei 15 Prozent. Auch Ihr Bauch beginnt endlich ein bisschen zu wachsen, wobei dies kaum sichtbar ist.

Ihr Körper in der 9. SSW

Dennoch hat sich der Umfang der Gebärmutter der Schwangeren in dieser Zeit verdoppelt und dehnt den Bauch aus. Die Gebärmutter ist mittlerweile grösser als eine Grapefruit, jedoch können Sie sie noch nicht durch die Bauchdecke fühlen. Ein leichtes Ziehen im Unterleib, das durch dieses Wachstum und die Dehnung der stützenden Mutterbänder auftreten kann, ist unbedenklich. Zur Erleichterung verschreiben manche Ärzte Müttern ein Magnesiumpräparat.

Ihre Waage wird aufgrund der wachsender Gebärmutter, Plazenta, Brüste und Fruchtwassermenge mehr anzeigen. Im ersten Trimester der Schwangerschaft nehmen Frauen zwischen ein und zwei Kilogramm zu. Der Körper mancher Frauen blüht in der Schwangerschaft sogar auf, vielleicht gehören Sie zu den Glücklichen? Volles Haar und reine, rosige Haut ist leider nicht jeder Frau beschert. Auch mit empfindlicher, unreiner Haut und rasch fettendem Haaransatz müssen viele Frauen rechnen.

Anzeichen einer Schwangerschaft wie Heisshunger, Übelkeit oder Müdigkeit, die sich in den letzten Wochen bemerkbar gemacht haben, begleiten Sie sicherlich noch bis ans Ende des ersten Trimesters. Das Screening wird bald stattfinden und Sie dürfen das erste Bild vom Ultraschall Ihres Fötus mit nach Hause nehmen. Haben Sie Ihren Verwandten und Bekannten schon die frohe Botschaft verkündigt?

In der 9. SSW nehmen Hände und Füsse des Embryos Form an.

Hände und Füsse nehmen beim Embryo in der 9. SSW Form an. © iStock, Thinkstock

Die Entwicklung Ihres Babys im Bauch

Die Scheitel-Steiss-Länge Ihres Babys beträgt in dieser Woche schon 2,3 Zentimeter. Alle lebenswichtigen Organe und Körpersysteme sind gegen Ende der 9. SSW vorhanden und beginnen zu arbeiten. Der Embryo ist nun zum Fötus herangewachsen.

Das Gehirn Ihres Babys entwickelt sich in der 9. SSW am schnellsten und jede Minute entstehen rund 100.000 neue Nervenzellen. Die Muskulatur, die auch schon sehr ausgebildet ist, verbindet sich mit den Nervenzellen, wodurch das Kleine ständig in Bewegung ist und sogar Purzelbäume schlagen kann. Damit das Gehirn Ihres Kindes genug Platz zum Entwickeln hat, wachsen die Schädelplatten, die sich um das Gehirn herum gebildet haben, noch nicht zusammen.

Auch das Wachstum von Händen und Füssen schreitet voran und die kleinen Finger und Zehen Ihres Kindes sind zu erkennen. Diese erinnern in der neunten Schwangerschaftswoche noch an Flossen, da sie durch Häute miteinander verbunden sind. Die Fusssohlen sind zwei Millimeter lang. Noch einige Monate wird die Verknöcherung weitergehen.

Bisher ist der Darm Ihres Kindes in der Nabelschnur gewachsen. Nun wandert er in die Bauchhöhle des Fötus und entwickelt sich dort weiter. Magen, Milz und Leber liegen auch schon an ihrem Platz.

Immer mehr Details werden im Gesicht des Babys erkennbar. Lippe, Ohren und Nase sind gut zu sehen. Die Augen bleiben noch bis zur 26. Schwangerschaftswoche geschlossen und werden von den Lidern bedeckt.

Woche für Woche