Facebook Pixel

Die 2. Schwangerschaftswoche (2. SSW)

In der 2. Schwangerschaftswoche kommt es zum Eisprung und das Ei verlässt einen der Eierstöcke. Nun muss die Befruchtung bald stattfinden, soll es in diesem Monat zu einer Schwangerschaft kommen und aus Ihrem Babywunsch irgendwann ein kleines Kind werden.

2.SSW: Die Eierstöcke stellen ein Ei zur Befruchtung bereit.

Aus einem der beiden Eierstöcke wandert das Ei durch den Eileiter zur Gebärmutter. Foto: iStock, Thinkstock

Entwicklung Baby: Fruchtbare Tage nach dem Eisprung

Wahrscheinlich kommt es am Ende dieser Woche zum Eisprung und das Ei beginnt seine Wanderung von den Eierstöcken durch den Eileiter zur Gebärmutter. Wann genau der Eisprung stattfindet, hängt von der Dauer und Regelmässigkeit Ihres Zyklus ab. Manche Frauen sind auch der Meinung, dass sie ihren Eisprung fühlen können. Es gibt verschiedene Methoden, wie Körpertemperatur messen oder Ovulationstests, die dabei helfen, den Zeitpunkt des Eisprungs zu bestimmen, falls Sie denn genau wissen wollen, wann Ihre fruchtbaren Tage sind.

Veränderungen in der Schwangerschaft:
Countdown zur Befruchtung läuft

Soll es in diesem Monat zu einer Schwangerschaft kommen, muss es innerhalb von 12 bis 24 Stunden nach dem Eisprung zur Befruchtung kommen. Das heisst also, das Ei muss mit einem Spermium verschmelzen. Wenn Sie in diesen Tagen regelmässig Geschlechtsverkehr haben, kann es sein, dass Sie Ihrem Babywunsch bald einen Schritt näher sind.

Tipps für die werdende Mutter: Jetzt Nichtraucher werden

Vielleicht wollten Sie schon länger mit dem Rauchen aufhören, aber jetzt haben Sie doppelt Grund, das ungesunde Laster aufzugeben, denn in der Schwangerschaft ist es doppelt schädlich: für Sie und für Ihr ungeborenes Baby. Dies gilt sowohl für aktives als auch für passives Rauchen. Machen Sie sich klar, dass jede Zigarette, die Sie nicht rauchen, Ihrem Kind zugute kommt. Ohne die Belastung durch das Rauchen geben Sie Ihrem Baby die Chance, ausreichend mit Sauerstoff, Vitaminen und Nahrung versorgt zu werden und in seiner Entwicklung nicht durch Nikotin und Chemikalien behindert zu werden. Das Risiko einer Fehlgeburt sinkt und auch das Risiko einer Allergie für Ihr Kind nach der Geburt verkleinert sich ohne Zigarettenqualm.

Text: Julia Wohlgemuth

Vorherige Woche                                                                 Nächste Woche

 

«Als Mami und Hebamme kann ich SWICA nur empfehlen»

Swica

«Schon in der Schwangerschaft unterstützte mich SWICA mit Akupunktur. Nach der Geburt konnte ich die Zeit mit meinem Baby geniessen, da SWICA immer für uns da war.» Informieren Sie sich jetzt über die exklusiven Angebote für Mutter und Kind.

Pixel

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter